Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Rund tausend Verletzte bei Meteoriteneinschlag in Russland
International 15.02.2013

Rund tausend Verletzte bei Meteoriteneinschlag in Russland

International 15.02.2013

Rund tausend Verletzte bei Meteoriteneinschlag in Russland

Bei einem Meteoriteneinschlag im russischen Ural sind an die tausend Menschen verletzt worden. In der Industriestadt Tscheljabinsk und anderen Städten ließ die schwere Druckwelle Fenster bersten und Telefonverbindungen brachen zusammen.

(afp) - Bei einem Meteoriteneinschlag im russischen Ural sind an die tausend Menschen verletzt worden. In der Industriestadt Tscheljabinsk und anderen Städten ließ die schwere Druckwelle Fenster bersten, Telefonverbindungen brachen zusammen, der Verkehr kam teilweise zum Erliegen. Der Meteorit war am Winterhimmel über Tscheljabinsk als gleißender Lichtstreifen zu sehen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Spektakulärer Meteoritenabsturz in Russland
Erst grelle Lichtblitze, dann eine massive Druckwelle. Scheiben zerbersten, Dächer werden abgedeckt, Menschen laufen panisch ins Freie. Am Ende sind etwa 1000 Russen verletzt. Der Absturz eines Meteoriten hat am Uralgebirge verheerende Schäden angerichtet.
Über Tscheljabinsk ist der glühende Schweif des Meteoriten zu sehen. Foto: RIA Novost
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.