Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ruf nach Stärke
Kommentar International 10.02.2020
Exklusiv für Abonnenten

Ruf nach Stärke

Die glücklose CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer gibt ihre Ambitionen auf die Kanzlerkandidatur auf.

Ruf nach Stärke

Die glücklose CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer gibt ihre Ambitionen auf die Kanzlerkandidatur auf.
Foto: AFP
Exklusiv für Abonnenten

Ruf nach Stärke

Françoise HANFF
Françoise HANFF
CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat die Reißleine gezogen. Ihr Nachfolger wird die Partei einen und stärken müssen.

Am Ende sollte sich das Berliner Parkett für die frühere saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer doch als eine Nummer zu groß herausstellen. AKK stand von Anfang an sowohl von innen als auch von außen unter Beschuss. Dabei sind es nicht einmal ihre zahlreichen Fehltritte, die der CDU-Chefin schließlich zum Verhängnis wurden. 

AKK hat recht: Parteivorsitz und Kanzlerkandidatur gehören in eine Hand ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Vergewaltigte Demokratie
In Thüringen haben CDU und FDP der AfD eine Steilvorlage geliefert, sich als bürgerliche Partei zu inszenieren und der Demokratie geschadet. Auf Luxemburg bezogen kann dies nur eine Konsequenz haben.
06.02.2020, Thüringen, Erfurt: Eine Frau mit einem Schild "Schämt euch" demonstriert gegen die Wahl Kemmerichs zum Ministerpräsidenten von Thüringen. Der FDP-Kandidat Kemmerich war am 05.02.2020 im Thüringer Landtag überraschend mit den Stimmen von Liberalen, CDU und AfD zum Regierungschef gewählt worden. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Kommentar: Geschichtsvergessen
Das politische Theater in Thüringen offenbart, dass auch CDU- und FDP-Mitglieder zum Teil geschichtsvergessen sind. Ein Kommentar.
dpatopbilder - 06.02.2020, Thüringen, Erfurt: Christian Lindner, Parteivorsitzender der FDP und Fraktionsvorsitzender im Bundestag, gibt ein Statement zur Situation nach der Wahl des Ministerpräsidenten in Thüringen. Der FDP-Kandidat Kemmerich war am 05.02.2020 im Thüringer Landtag überraschend mit den Stimmen von Liberalen, CDU und AfD zum Regierungschef gewählt worden. Die FDP-Fraktion Thüringen will einen Antrag auf Auflösung des Landtags zur Herbeiführung einer Neuwahl stellen. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.