Wählen Sie Ihre Nachrichten​

RS-24: Russland testet neue Interkontinentalrakete
Die veralteten Topol-Raketen sollen durch die neue RS-24 ersetzt werden.

RS-24: Russland testet neue Interkontinentalrakete

Foto: AFP
Die veralteten Topol-Raketen sollen durch die neue RS-24 ersetzt werden.
International 28.10.2015

RS-24: Russland testet neue Interkontinentalrakete

Die neue Rakete solle die militärische Schlagkraft Russlands sowie die Sicherheit des Landes und seiner Verbündeten erhöhen.

(dpa) - Russland hat eine mit Nuklearsprengköpfen bestückbare Interkontinentalrakete vom Typ RS-24 getestet. Die Rakete sei vom Weltraumbahnhof Plessezk abgefeuert worden, sagte der Sprecher des Verteidigungsministeriums, Igor Jegorow, am Mittwoch der Agentur Interfax zufolge. Das Geschoss schlug rund 9000 Kilometer entfernt auf dem Truppenübungsgelände Kura auf der Halbinsel Kamtschatka ein.

Ziel sei gewesen, die Verlässlichkeit der Technik zu prüfen, sagte Jegorow. Die neue Rakete solle die militärische Schlagkraft Russlands sowie die Sicherheit des Landes und seiner Verbündeten erhöhen. Vor allem sei das Geschoss aber dazu gedacht, die von den USA geplante Raketenabwehr in Europa zu umgehen. Die RS-24 Jars (Nato-Code: SS-27 Mod-2) soll veraltete Topol-Raketen ersetzen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

USA planen neues "Star Wars"-Programm
Die US-Regierung treibt in mehreren Bereichen eine Aufrüstung voran - nun hat sie die Raketenabwehr unter die Lupe genommen. Zu möglichen neuen Investitionen könnten Systeme im All gehören.
A Patriot anti-missile missile is seen as it is launched during a joint 5-day Israeli-American military excercise in the Negev desert in southern Israel, which ended Thursday Feb. 22, 2001. (AP Photo/IDF/HO)