Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Richtungswahl
Leitartikel International 2 Min. 05.11.2019
Exklusiv für Abonnenten

Richtungswahl

Der demokratische Präsidentschaftskandidat Joe Biden am 1. November 2019 in Des Moines, Iowa.

Richtungswahl

Der demokratische Präsidentschaftskandidat Joe Biden am 1. November 2019 in Des Moines, Iowa.
Foto: AFP
Leitartikel International 2 Min. 05.11.2019
Exklusiv für Abonnenten

Richtungswahl

Roland ARENS
Roland ARENS
In einem Jahr wird die Welt wissen, ob sie weitere vier Jahre Trump aushalten muss. Die US-Demokraten stehen vor einer heiklen Aufgabe.

Amerika wählt. In einem Jahr wird die Welt wissen, ob sie weitere vier Jahre Donald Trump aushalten muss oder ob diese Präsidentschaft ein albtraumhaftes Kapitel in der amerikanischen Geschichte bleiben wird – einmal abgesehen von der Möglichkeit, dass der Amtsinhaber noch zuvor per Kongressbeschluss aus dem Weißen Haus vertrieben wird.

Ein Jahr vor dem Stichtag ist der Wahlausgang in den USA völlig unvorhersehbar ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Impeachment-Resolution: Nächster Nadelstich gegen Trump
Schon seit Wochen laufen Untersuchungen gegen Donald Trump, die zu einer Amtsenthebung des Präsidenten führen könnten. Nun heben die Demokraten die Ermittlungen auf eine neue Ebene - auch als Reaktion auf die Total-Blockade aus dem Weißen Haus.
WASHINGTON, DC - OCTOBER 31: U.S. Speaker of the House Nancy Pelosi delivers remarks at a press conference at the U.S. Capitol on October 31, 2019 in Washington, DC. Later today The U.S. House of Representatives is scheduled to vote on a resolution formalizing the impeachment inquiry centered on U.S. President Donald Trump.   Chip Somodevilla/Getty Images/AFP
== FOR NEWSPAPERS, INTERNET, TELCOS & TELEVISION USE ONLY ==
Alternativlos
Das offensichtlich korrupte Verhalten des US-Präsidenten macht ein Impeachmentverfahren zwingend erforderlich.
Präsident und Volkstribun: Dr. Donald und Mr. Trump
Am Montag wendet sich der Präsident an die Nation, in der Nacht zum Mittwoch der Wahlkämpfer an sein Volk. Trump reist nach Arizona, schließt sich an die Basis an - einmal Aufladen bitte. Ein neuer, denkwürdiger Auftritt, frei schwebend in der Realität.
Donald Trump genießt das Bad in der Menge.
Leitartikel: Der Präsident als Problem
Nach seinen Kommentaren zu den Ausschreitungen in Charlottesville gerät US-Präsident Trump immer mehr ins Kreuzfeuer der Kritik. Nicht nur seine Gegner, auch viele der eigenen Parteileute werfen ihm vor, dass er sich nicht deutlich genug von der radikalen Rechten distanziert.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.