Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Putins Staatsstreich
International 3 Min. 16.01.2020
Exklusiv für Abonnenten

Putins Staatsstreich

Die von Staatschef Wladimir Putin eingebrachten Verfassungsvorschläge werden die politische Architektur Russlands maßgeblich verändern – zum Positiven oder Negativen bleibt abzuwarten.

Putins Staatsstreich

Die von Staatschef Wladimir Putin eingebrachten Verfassungsvorschläge werden die politische Architektur Russlands maßgeblich verändern – zum Positiven oder Negativen bleibt abzuwarten.
Foto: AFP
International 3 Min. 16.01.2020
Exklusiv für Abonnenten

Putins Staatsstreich

Wladimir Putin und sein Gefolge veranstalten ihre Verfassungsreform mit dem Tempo eines Staatsstreiches. Aber noch ist unklar, welches System dabei herauskommen soll. Eine Analyse von LW-Korrespondent Stefan Scholl.

Von LW-Korrespondent Stefan Scholl (Moskau)

Das Tempo ist enorm. Am Mittwoch kündigte Wladimir Putin eine Verfassungsreform an, entließ dann die Regierung, nominierte einen neuen Premierminister. Schon am Dienstag bestätigte die Staatsduma Putins Kandidaten Michail Mischustin. Der, vorher Chef der russischen Steuerbehörde, versicherte, seine Regierung werde ihre Arbeit in enger Zusammenarbeit mit dem Parlament organisieren. 

Transit der Macht  

Ganz im Geist der von Putin gewünschten Verfassungsänderung, dass in Zukunft nicht mehr der Präsident, sondern die Duma den Premier und seinen Minister bestimmen wird ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ende der Treue
Mit Dmitri Medwedew opfert Kremlchef Wladimir Putin seinen einst engsten Freund für einen grauen Finanzbeamten. Ein Kommentar von LW-Korrespondent Stefan Scholl in Moskau.
Russian President Vladimir Putin addresses the Federal Assembly at the Manezh exhibition hall in downtown Moscow on January 15, 2020. (Photo by Alexey NIKOLSKY / SPUTNIK / AFP)
Jelzin und der Anti-Jelzin
In der Silvesteransprache 1999 erklärte Boris Jelzin überraschend Wladimir Putin zum russischen Interimspräsidenten. Für Jelzin eine glückliche Wahl, auch Russland landete von den Knien wieder auf den Füßen. Ab die Erfolgsgeschichte hat Fragezeichen.
MOS14:RUSSIA:MOSCOW,7MAY00 - Russian President Vladimir Putin (L) takes oath watched by the first Russian president Boris Yeltsin during the inauguration ceremony in the Kremlin May 7. Putin became president on Sunday, vowing to unite the nation, repay people's trust and take care of the country he inherited from Yeltsin in Russia's first democratic handover of power.         cvi/ITAR-TASS          REUTERS
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.