Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Protestschreiben nach Berlin
International 05.05.2020

Protestschreiben nach Berlin

In Schengen wehen die Europafahnen derzeit auf halbmast.

Protestschreiben nach Berlin

In Schengen wehen die Europafahnen derzeit auf halbmast.
Foto: Anouk Antony
International 05.05.2020

Protestschreiben nach Berlin

Teddy JAANS
Teddy JAANS
Außenminister Jean Asselborn hat am Dienstag wegen der Grenzkontrollen in Deutschland an Innenminister Horst Seehofer geschrieben.

Außenminister Jean Asselborn hat am Dienstag ein Protestschreiben nach Berlin geschickt. Es gebe keinen ersichtlichen Grund, die Grenzkontrollen zwischen Deutschland und Luxemburg aufrechtzuerhalten, so der luxemburgische Diplomatiechef an die Adresse von Innenminister Horst Seehofer. Dieser hatte am Montag die Verlängerung der Kontrollen an der deutschen Außengrenze beschlossen. Die Bürgermeister der 13 Moselgemeinden hatten ebenfalls am Montag mit einem gemeinsamen Brief protestiert und zudem die Europafahnen auf halbmast gesetzt.


Lokales Osten, Schengener Esplanade, Europa-Fahne, Halbmast Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort
Europafahnen an der Mosel auf halbmast
Die Bürgermeister an der Mosel verstehen die aktuellen Grenzkontrollen nicht. Aus Protest wurden nun die Europafahnen auf halbmast gesetzt.

Die Kontrollen würden die grenzüberschreitende Zusammenarbeit in der Region beeinträchtigen, so Asselborn und die Entwicklung der epidemiologischen Lage in Luxemburg stelle  in keinster Weise eine Bedrohung für die Nachbarregionen dar. Zudem riskiere man, das Zusammenleben in der Großregion dauerhaft zu schädigen. Abschließend verweist er auf das Schengener Abkommen "welches eine der größten Errungenschaften des europäischen Einigungsprozesses darstellt“.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Grenzkontrollen: "Irgendwann muss Schluss sein"
Der Trierer CDU-Bundestagsabgeordnete, Andreas Steier, fordert Innenminister Horst Seehofer dazu auf, die Kontrollen an der deutsch-luxemburgischen Grenze wieder aufzuheben. Er warnt: Die einseitige Maßnahme könnte neue Gräben aufreißen.
Corona-Virus - Grenzkontrollen - Luxemburg - Deutschland - Schengen - Viadukt von Schengen - Foto: Pierre Matgé/Luxemburger Wort
Besuche in Seniorenheimen auch aus dem Ausland möglich
Die Grenzkontrollen während der Corona-Krise sorgen für Unmut in der Bevölkerung. Doch nun gibt es positive Nachrichten: Die deutsche Bundespolizei erkennt Besuche in Luxemburger Altenheimen nunmehr als "triftigen" Einreisegrund an.
TOPSHOT - A nurse arrives to test a resident of the elderly residence Christalain on April 17, 2020 in Brussels, during a strict lockdown in the country to fight against the novel coronavirus. (Photo by kenzo tribouillard / AFP)