Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Präsident Junckers letzter Tag: Ein Blick hinter die Kulissen
International 14 03.12.2019 Aus unserem online-Archiv

Präsident Junckers letzter Tag: Ein Blick hinter die Kulissen

Für Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker ist es Zeit, au revoir zu sagen.

Präsident Junckers letzter Tag: Ein Blick hinter die Kulissen

Für Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker ist es Zeit, au revoir zu sagen.
Foto: Guy Wolff
International 14 03.12.2019 Aus unserem online-Archiv

Präsident Junckers letzter Tag: Ein Blick hinter die Kulissen

Diego VELAZQUEZ
Diego VELAZQUEZ
Das “Luxemburger Wort” begleitete Jean-Claude Juncker exklusiv bei seiner Abschiedsfeier in Brüssel. Ein Adieu zwischen Emotion und Humor.

9.10 Uhr: Jean-Claude Juncker kommt in der Tiefgarage des Berlaymont-Gebäudes an, dem Hauptsitz der Europäischen Kommission. Am Dienstag steht ein emotionaler Tag in Brüssel an: die offizielle Amtsübergabe der Kommissionspräsidentschaft und Junckers offizielle Abschiedsfeier.  

9.10 Uhr: Der letzte Tag in Brüssel kann beginnen.
9.10 Uhr: Der letzte Tag in Brüssel kann beginnen.
Foto: Guy Wolff

Doch gleichzeitig ist der Tag auch ein Neubeginn für Juncker. Der Luxemburger weiht sein neues Büro in der EU-Kommission ein, von dort will er auch aus dem Ruhestand politisch aktiv bleiben. So lässt sich der ehemalige Kommissionspräsident wie gewohnt die druckfrische Tagespresse am Morgen bringen – die Zeitschrift "Télécran" darf natürlich nicht fehlen.

Gut informiert durch den Tag: Der "Télécran" kommt auch nach Brüssel.
Gut informiert durch den Tag: Der "Télécran" kommt auch nach Brüssel.
Foto: Guy Wolff

Dann noch einige Telefonate mit Spitzenpolitikern. Rund um ihn liegen noch Umzugskisten und Souvenirs. Die Stimmung ist nostalgiegeladen. Aber Juncker will heute hart bleiben: Genug geweint. 

Kurz vor 11 Uhr ist dann so weit. Ursula von der Leyen, seine Nachfolgerin wartet schon, genau wie die neuen und alten Kommissare und Spitzenbeamte der EU-Kommission, die sich heute versammelt haben, um sich feierlich vom scheidenden Kommissionschef zu verabschieden. Alles steht bereit für das offizielle Adieu. Auch Junckers Porträt, das künftig den Eingang der EU-Kommission schmücken wird. Neben Jacques Delors, Jose Manuel Barroso und Jacques Santer hängt nun auch Junckers Bild neben den historischen Kommissionschefs. Und Juncker darf es selbst enthüllen.

Erster Kaffee als Ex-Präsident der EU-Kommission.
Erster Kaffee als Ex-Präsident der EU-Kommission.
Foto: Guy Wolff

Dass Juncker aber nicht daran denkt, sich vollkommen aus dem Politik-Geschehen zurückzuziehen, macht er auch während seiner Abschiedsrede klar: “Wenn du meinen Rat brauchst, kriegst du ihn. Wenn du ihn nicht brauchst, kriegst du ihn trotzdem”, warnt er seine Nachfolgerin Ursula von der Leyen.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Sechs Wochen nach ihrem Amtsantritt wird die neue EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen zusammen mit ihren 26 Kommissaren an diesem Montag (15.00 Uhr) offiziell vereidigt.
Jean-Claude Juncker zu Rücktrittsgerüchten
Er werde nicht zurücktreten, er habe sich nichts vorzuwerfen und seine Kommission arbeite hervorragend zusammen im Interesse Europas: Jean-Claude Juncker verteidigt sich in einem Interview mit der belgischen Zeitung "Le Soir" gegen jegliche Kritiken.
Jean-Claude Juncker verteidigt sich gegen alle möglichen Kritiken an ihm und seiner "politischen Kommission".
Im Kreuzfeuer der Kritik
Spekulationen über Junckers Gesundheitszustand, Kritik wegen Brexit und Ceta: Der EU-Kommissionspräsident gerät zunehmend unter Druck. Mehrere Medien fordern seinen Rücktritt.
Jean-Claude Juncker: "Die Briten können schwimmen."