Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Peking schließt Militäreinsatz nicht mehr aus
International 3 Min. 29.07.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Peking schließt Militäreinsatz nicht mehr aus

Am späten Abend kam es am Sonntag zu heftigen Zusammenstößen. Demonstranten hatten Barrikaden gebaut, die Polizei reagierte mit Tränengas und Gummigeschossen.

Peking schließt Militäreinsatz nicht mehr aus

Am späten Abend kam es am Sonntag zu heftigen Zusammenstößen. Demonstranten hatten Barrikaden gebaut, die Polizei reagierte mit Tränengas und Gummigeschossen.
Foto: AFP
International 3 Min. 29.07.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Peking schließt Militäreinsatz nicht mehr aus

Hongkong kommt nicht zur Ruhe. Trotz Demonstrationsverboten gingen auch am Wochenende wieder Zehntausende auf die Straße. Beide Seiten radikalisieren sich.

Von LW-Korrespondent Felix Lee (Peking)

Die Hongkonger Behörden hatten den Protestmarsch verboten ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Rote Linie
In Hongkong spitzt sich die Lage zu. Wird Peking sich weiter zurückhalten oder doch militärisch eingreifen?
Die Spirale der Eskalation in Hongkong dreht sich weiter. Ein Militäreinsatz wird wahrscheinlicher.
Hongkonger protestieren wieder
Nach einer gewaltsamen Konfrontation zwischen der Polizei und Demonstranten finden am Sonntag neue Protestkundgebungen in Hongkong statt.
Die Polizei hat Tränengas gegen die Demonstranten eingesetzt.