Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Peking hält den Atem an: Kommt die zweite Corona-Welle?
International 4 Min. 14.06.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Peking hält den Atem an: Kommt die zweite Corona-Welle?

Am Eingang des Xinfadi-Markts im südlichen Peking wird die Temperatur kontrolliert.

Peking hält den Atem an: Kommt die zweite Corona-Welle?

Am Eingang des Xinfadi-Markts im südlichen Peking wird die Temperatur kontrolliert.
Foto: AFP
International 4 Min. 14.06.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Peking hält den Atem an: Kommt die zweite Corona-Welle?

Ausgerechnet in Chinas Hauptstadt droht sich eine zweite Infektionswelle auszubreiten. Die nächsten Tage entscheiden darüber, ob der Infektionsstrang lokal eingedämmt werden kann.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Peking hält den Atem an: Kommt die zweite Corona-Welle?“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

In Peking geht der Unterricht wieder los – auch für den österreichischen Gastschüler Maximilian Santner. Der 17-Jährige hat die Corona-Krise hautnah mitbekommen.
„Ich denke, kein anderes menschliches Unterfangen hat jemals in so kurzer Zeit so viele Leben gerettet.“ Das sagt ein Forscher nach der Auswertung von Zahlen zur Corona-Pandemie.
TOPSHOT - The hands of a woman collecting signatures for alternative candidates, is reflected on the glasses of a man wearing a protective face mask, on June 7, 2020 in Minsk, ahead of Belarus presidential election on August 9, 2020. - Belarusians who queue for hours to leave signatures in support of opposition candidates are effectively giving incumbent president a vote of no confidence, said Alexander Klaskovsky, an analyst working for the privately-owned BelaPan news agency. (Photo by Sergei GAPON / AFP)
Das Reich der Mitte geht gestärkt aus der Corona-Krise hervor. Die EU muss endlich eine China-Politik definieren.
China wird nicht bei Hongkong Halt machen. Der rote Drache ist hungrig geworden.