Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Parlamentswahlen in der Schweiz: Der grüne Coup
International 3 Min. 21.10.2019
Exklusiv für Abonnenten

Parlamentswahlen in der Schweiz: Der grüne Coup

Parlamentswahlen in der Schweiz: Der grüne Coup

Foto: AFP
International 3 Min. 21.10.2019
Exklusiv für Abonnenten

Parlamentswahlen in der Schweiz: Der grüne Coup

Das Lager der Ökologieparteien kommt in der Schweiz auf mehr als 20 Prozent. Jetzt stellt sich die Frage der Regierungsbeteiligung. Wenn die anderen Parteien mitmachen.

Von LW-Korrespondent Jan Dirk Herbermann (Genf)

Bei den Schweizer Parlamentswahlen erzielte die Grüne Partei ein Jahrhundertergebnis: Sie schraubte ihr Resultat bei den Abstimmungen zum Nationalrat, der großen Parlamentskammer, um mehr als sechs Prozentpunkte hoch. Und kommt jetzt auf über dreizehn Prozent. Die Zahl der Nationalratssitze konnten die Grünen sogar um 17 auf 28 steigern. 

Nie zuvor habe eine Partei Helvetiens so viele Sitze hinzugewonnen, hieß es am Montag bei Swissinfo ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die dritte Runde der Gebrüder Jacques
Obwohl die Liberalen 1994 einen Sitz dazu gewinnen und die Regierungsparteien Verluste hinnehmen müssen, kommt es zur Neuauflage der CSV-LSAP-Koalition. Die wahren Gewinner sind aber die Grünen und die ADR.
Tageblatt-Umfrage: CSV Gewinner in allen Wahlbezirken
Aus der TNS Ilres-Umfrage im Auftrag des "Tageblatt" geht die CSV in allen Bezirken als Gewinner hervor. Laut der Sonntagsfrage gewinnen die Christlich-Sozialen in allen Wahlbezirken jeweils einen Sitz und kommen auf insgesamt 27 Sitze. Die DP verliert drei, die LSAP zwei Sitze.
Bei den Wahlen im Oktober 2013 büßte die CSV drei Sitze ein. Laut Umfrage könnte sie heute in allen Bezirken einen Sitz hinzugewinnen.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.