Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Pariser Regierung wehrt sich gegen Vorwürfe
International 25.07.2016 Aus unserem online-Archiv
Nach Anschlag von Nice

Pariser Regierung wehrt sich gegen Vorwürfe

Sandra Bertin erhob schwere Vorwürfe gegen das Innenministerium - nun wird sie angeklagt.
Nach Anschlag von Nice

Pariser Regierung wehrt sich gegen Vorwürfe

Sandra Bertin erhob schwere Vorwürfe gegen das Innenministerium - nun wird sie angeklagt.
Foto: AFP
International 25.07.2016 Aus unserem online-Archiv
Nach Anschlag von Nice

Pariser Regierung wehrt sich gegen Vorwürfe

Teddy JAANS
Teddy JAANS
Nach dem Anschlag von Nice machen sich lokale Verantwortliche und die Pariser Regierung gegenseitig heftige Vorwürfe. Premierminister Manuel Valls kritisierte am Montag eine „rein politische Polemik“.

(dpa) - Nach dem Anschlag von Nice machen sich lokale Verantwortliche und die Pariser Regierung gegenseitig heftige Vorwürfe. Premierminister Manuel Valls kritisierte am Montag im Sender BFMTV eine „rein politische Polemik“.

Eine städtische Polizistin aus Nice hatte dem Innenministerium zuvor vorgeworfen, sie bei der Erstellung ihres Berichts über den Tat-Abend unter Druck gesetzt zu haben. Innenminister Bernard Cazeneuve kündigte eine Verleumdungsklage an und kritisierte am Sonntagabend eine „Kampagne der Niederträchtigkeiten“.

Die Verantwortliche für die Videoüberwachung in Nice hatte angegeben, dass ein angeblicher Mitarbeiter des Innenministers sie gedrängt habe, die Anwesenheit von Nationalpolizisten auf dem Strandboulevard zu vermerken. „Nun war die nationale Polizei vielleicht da, aber sie ist mir auf den Videos nicht aufgefallen“, sagte Sandra Bertin der Zeitung „Le Journal du Dimanche“.

Cazeneuve widersprach im Sender France 2: „Kein Mitglied meines Kabinetts war mit Frau Bertin in Kontakt.“ Oppositionspolitiker aus Nice kritisieren die Regierung seit Tagen und werfen ihr vor, falsche Angaben zur Zahl der eingesetzten Nationalpolizisten gemacht zu haben.

Die Regierung weist das zurück und hat eine interne Untersuchung angekündigt, Ergebnisse sollen in dieser Woche vorliegen. Ein 31-Jähriger war am 14. Juli mit einem Lastwagen in eine Menschenmenge gerast und hatte 84 Menschen getötet.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Menschen trauern. Sie weinen. Sie verarbeiten die Tat vom 14. Juli. Nizza trauert. Der Schmerz scheint mit den Tagen eher größer zu werden. Am Mittag legte Frankreich eine Schweigeminute ein.
A French flag flies among the crowd as people gather in front of the Monument du Centenaire before a minute of silence on the third day of national mourning to pay tribute to victims of the truck attack along the Promenade des Anglais on Bastille Day that killed scores and injured as many in Nice, France, July 18, 2016.  REUTERS/Pascal Rossignol
Amokfahrt oder Terrorakt?
Und wieder traf ein Anschlag Frankreich, diesmal ausgerechnet am Nationalfeiertag. Ein Lastwagen rast in eine Menschenmenge, es gibt viele Opfer.
Bullet imacts are seen on the heavy truck that ran into a crowd at high speed killing scores celebrating the Bastille Day July 14 national holiday on the Promenade des Anglais killing 80 people in Nice, France, July 15, 2016.    REUTERS/Eric Gaillard