Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Papst gründet Ministerium für Laien, Familie und Lebensschutz
International 23.10.2015 Aus unserem online-Archiv
Neue Kongregation entsteht im Rahmen der Kurienreform

Papst gründet Ministerium für Laien, Familie und Lebensschutz

Der Schritt des Papstes zu dieser Neugründung im Rahmen der Kurienreform hatte sich seit längerem angedeutet.
Neue Kongregation entsteht im Rahmen der Kurienreform

Papst gründet Ministerium für Laien, Familie und Lebensschutz

Der Schritt des Papstes zu dieser Neugründung im Rahmen der Kurienreform hatte sich seit längerem angedeutet.
AFP
International 23.10.2015 Aus unserem online-Archiv
Neue Kongregation entsteht im Rahmen der Kurienreform

Papst gründet Ministerium für Laien, Familie und Lebensschutz

Papst Franziskus hat die Gründung einer neuen Kongregation für Laien, Familie und Lebensschutz angekündigt. Die neue Behörde ersetzt künftig die beiden Päpstlichen Räte für die Laien und die Familie.

(KNA) - Papst Franziskus hat die Gründung einer neuen Kongregation für Laien, Familie und Lebensschutz angekündigt. Das gab der Vatikan am Donnerstagabend bekannt. Die neue Behörde ersetze künftig die beiden Päpstlichen Räte für die Laien und die Familie, hieß es. Auch die Päpstliche Akademie für das Leben geht in dem neuen Dikasterium auf.

Eine eigene Kommission soll die Aufgaben und Kompetenzen der neuen Behörde kirchenrechtlich überprüfen und dem für die Kurienreform zuständigen Kardinalsrat (K9-Rat) zu seiner nächsten Tagung Anfang Dezember einen Entwurf vorlegen. Franziskus hatte die Neugründung am Nachmittag vor Teilnehmern der Weltfamiliensynode bekanntgegeben.

Der Schritt des Papstes im Rahmen der Kurienreform hatte sich seit längerem angedeutet. Er reduziert die Zahl der nach dem Konzil entstandenen "kleinen Ministerien" und fasst sie zu Arbeitseinheiten zusammen. Zugleich bedeutet die Hochstufung zur Kongregation eine Aufwertung der drei Themenbereiche.

Kongregationen sind vollwertiger Teil der kirchlichen Exekutive und haben Weisungsbefugnis. Dagegen haben die meisten Päpstlichen Räte nur beratende Funktion. Der Lebensschutz war bislang explizit noch in keiner Vatikanbehörde verankert.

Mehr zur Weltfamiliensynode in unserem Dossier.