Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Papst Franziskus während der Chrisam-Messe: "Priester müssen Freude ausstrahlen"
International 13.04.2017

Papst Franziskus während der Chrisam-Messe: "Priester müssen Freude ausstrahlen"

Während der Chrisam-Messe werden die heiligen Öle für die Sakramente geweiht.

Papst Franziskus während der Chrisam-Messe: "Priester müssen Freude ausstrahlen"

Während der Chrisam-Messe werden die heiligen Öle für die Sakramente geweiht.
AFP
International 13.04.2017

Papst Franziskus während der Chrisam-Messe: "Priester müssen Freude ausstrahlen"

Teddy JAANS
Teddy JAANS
Papst Franziskus hat katholische Priester aufgefordert, ihren Dienst mit Freude zu versehen. Wie Jesus müssten auch sie die frohe Botschaft, die sie zu verkünden hätten, mit ihrer gesamten Person zum Ausdruck bringen.

(KNA) - Papst Franziskus hat katholische Priester aufgefordert, ihren Dienst mit Freude zu versehen. Wie Jesus müssten auch sie die frohe Botschaft, die sie zu verkünden hätten, mit ihrer gesamten Person zum Ausdruck bringen, sagte er am Donnerstag im Petersdom vor Priestern des Bistums Rom.

"Die freudige Botschaft ist kein Objekt, sie ist ein Auftrag", so der Papst. Sie dürfe nicht nur eine jener abstrakten Wahrheiten bleiben, die nicht vollständig gelebt würden, "weil sie sich als gedruckter Buchstabe in Büchern angenehmer anfühlen". Ebensowenig dürfe sie "neutral" bleiben, so der Papst in der traditionellen Chrisam-Messe, in der die heiligen Öle für die Sakramente geweiht werden.

Die Barmherzigkeit dieser Botschaft dürfe den Sünder nicht in seinem Elend zurücklassen, sondern ihm die Hand reichen, um aufzustehen und ihn in seinem Bemühen begleiten, einen Schritt vorwärts zu tun, erklärte Franziskus. Wahrheit, Barmherzigkeit und Freude gehörten im Wirken des Priesters untrennbar zusammen, sagte der Papst weiter.

"Von Jesus lernen"

"Niemand möge versuchen, diese drei Gnaden des Evangeliums voneinander zu trennen: seine Wahrheit - nicht verhandelbar -, seine Barmherzigkeit - vorbehaltlos für alle Sünder - und seine Freude - tief und einschließend." Von Jesus müssten die Priester lernen, so Franziskus in seiner Predigt, jenen ihre freudige Botschaft zu verkünden, die arm seien.

Das könne nur mit Respekt und Demut erfolgen. Die Verkündigung könne "nicht selbstgerecht und eingebildet sein", betonte der Papst. Die Freude ist ein zentrales theologisches Thema von Franziskus. Sein erstes Schreiben Schreiben nach seinem Amtsantritt 2013 trägt den programmatischen Titel "Evangelii Gaudium" (Die Freude die Evangeliums).


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Beistand von oben: Die EU kommt zum Papst
Eine göttliche Eingebung kann der EU derzeit nicht schaden. Die EU-Staats- und Regierungschefs besuchen vor dem Gipfel in Rom den Papst. Aber der hat auch eine ungemütliche Botschaft für sie.
Der Papst wird den Staatschefs mit großer Wahrscheinlichkeit ins Gewissen reden.