Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Pangolin könnte Corona-Virus-Überträger sein
International 3 Min. 11.02.2020
Exklusiv für Abonnenten

Pangolin könnte Corona-Virus-Überträger sein

Seinen Schuppen werden Heilkräfte nachgesagt. Somit ist das Pangolin, auch "Tannenzapfentier" genannt, eines der meist bedrohten Tiere der Welt.

Pangolin könnte Corona-Virus-Überträger sein

Seinen Schuppen werden Heilkräfte nachgesagt. Somit ist das Pangolin, auch "Tannenzapfentier" genannt, eines der meist bedrohten Tiere der Welt.
Illustration: Shutterstock
International 3 Min. 11.02.2020
Exklusiv für Abonnenten

Pangolin könnte Corona-Virus-Überträger sein

Chinesische Wissenschaftler haben Hinweise gefunden, dass sich Menschen über das illegal gehandelte Schuppentier infiziert haben könnten.

Von LW-Korrespondent Johannes Dieterich (Johannesburg)

Des einen Leid, des anderen letzter Rettungsschimmer. Was Tausenden von Menschen zum Verhängnis zu werden droht, könnte eine der am akutesten bedrohten Tierarten dieser Welt vor dem Aussterben bewahren: Das archaisch anmutende Pangolin, das seiner einzigartigen Schuppen und seines zarten Fleisches wegen zu den am meisten geschmuggelten Spezies dieser Erde gehört

Vermeintliches Wundermittel

Tierschützern zufolge sollen jährlich mehr als 2,5 Millionen Exemplare der Schuppentiere illegal gehandelt werden: Allein im vergangenen Jahr wurden 97 Tonnen der rund acht Zentimeter langen Schutzplättchen der Pangoline von Afrika in den Fernen Osten verfrachtet, vor allem nach China und Vietnam ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Frage des Tages
In Luxemburgs Nachbarländern hat die Zahl der Menschen, die sich mit dem Corona-Virus infiziert haben, zugenommen. Macht die Krankheit Ihnen Angst?
Der erste Märtyrer des Corona-Virus
Der tragische Tod eines Arztes aus Wuhan erzürnt die Bürger gegen die rigide Zensur der Regierung: Li Wenliang hat als erster Alarm über den neuartigen Virus geschlagen – und wurde von den Behörden zum Schweigen beordert.
People attend a vigil in Hong Kong on February 7, 2020 for novel coronavirus whistleblowing doctor Li Wenliang (pictured background C), 34,�who died in Wuhan after contracting the virus while treating a patient. - A Chinese doctor who was punished after raising the alarm about China's new coronavirus died from the pathogen on February 7, sparking an outpouring of grief and anger over a worsening crisis that has now killed more than 630 people. (Photo by Anthony WALLACE / AFP)
Leben in Zeiten des Corona-Virus
Die Angst vor dem Corona-Virus macht viele Chinesen panisch, andere fühlen sich schlicht gelangweilt vom monotonen Alltag unter Quarantäne. Wie eine Gesundheitskrise das bevölkerungsreichste Land der Welt verändert.
A man wearing a protective facemask crosses a street in Beijing on February 3, 2020. - A virus similar to the SARS pathogen has killed more than 300 people in China and spread around the world since emerging in a market in the central Chinese city of Wuhan. (Photo by NICOLAS ASFOURI / AFP)
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.