Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Osterfeierlichkeiten: Von Papst zu Papst
International 13.04.2017

Osterfeierlichkeiten: Von Papst zu Papst

Der Papst hat zu Ostern alle Hände voll zu tun.

Osterfeierlichkeiten: Von Papst zu Papst

Der Papst hat zu Ostern alle Hände voll zu tun.
AFP
International 13.04.2017

Osterfeierlichkeiten: Von Papst zu Papst

Teddy JAANS
Teddy JAANS
Papst Franziskus hat am Donnerstag Verbrechern die Füße gewaschen. Bereits am Mittwoch hatte er seinem Vorgänger Geburtstagsglückwünsche überbracht.

(dpa) - Am Gründonnerstag hat Papst Franziskus Ex-Mafiosi die Füße gewaschen. Für den katholischen Ritus besuchte Franziskus die Haftanstalt Paliano südöstlich von Rom. Dort feierte das Oberhaupt der katholischen Kirche zur Erinnerung an das letzte Abendmahl Jesu eine Messe und wusch zwölf Gefangenen die Füße.

Der Konvoi mit dem VW Golf des Papstes bei der Ankunft im "Paliano"-Gefängnis außerhalb von Rom am Donnerstagnachmittag.
Der Konvoi mit dem VW Golf des Papstes bei der Ankunft im "Paliano"-Gefängnis außerhalb von Rom am Donnerstagnachmittag.
AFP

Unter den Häftlingen waren nach Angaben des Vatikan ein zum Christentum konvertierter Muslim und drei weibliche Gefangene. Die Gefangenen bedankten sich demnach mit Gemüse aus dem Gefängnisgarten, einem Umhang aus weißer Wolle und anderen Geschenken.

Die Fußwaschung am Gründonnerstag stellt den Beginn der Osterfeierlichkeiten dar. In Paliano sitzen vor allem geständige Kriminelle ein, die mit der Justiz zusammenarbeiten, darunter sind frühere Mitglieder der Mafia und Terroristen. Im vergangenen Jahr hatte Franziskus Flüchtlingen verschiedener Religionen die Füße gewaschen. Am Freitag werden die Osterfeierlichkeiten mit der Karfreitagsliturgie im Vatikan und dem Kreuzweg am Kolosseum fortgesetzt.

Glückwünsche von Papst zu Papst

Franziskus hat seinen Vorgänger Benedikt XVI. schon vor dessen 90. Geburtstag besucht. Das Katholiken-Oberhaupt habe sich bereits am Mittwoch zum Kloster Mater Ecclesiae begeben, teilte der Vatikan am Donnerstag mit.

In der Öffentlichkeit sind die beiden Päpste zuletzt 2016 gesehen worden.
In der Öffentlichkeit sind die beiden Päpste zuletzt 2016 gesehen worden.
AFP

Wie jedes Jahr habe Franziskus dem emeritierten Papst seine Osterwünsche überbracht. Der Besuch habe aufgrund des anstehenden Geburtstages am Sonntag gleich einen doppelt feierlichen Charakter gehabt, hieß es in der Mitteilung. Seit seinem Rücktritt 2013 lebt Benedikt XVI. zurückgezogen in dem Kloster im Vatikan.

Zum Geburtstag soll es nach den Worten seines Privatsekretär Georg Gänswein „bescheiden“ zugehen. Ob Franziskus noch mal vorbeikommt, wurde nicht bekannt.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Beistand von oben: Die EU kommt zum Papst
Eine göttliche Eingebung kann der EU derzeit nicht schaden. Die EU-Staats- und Regierungschefs besuchen vor dem Gipfel in Rom den Papst. Aber der hat auch eine ungemütliche Botschaft für sie.
Der Papst wird den Staatschefs mit großer Wahrscheinlichkeit ins Gewissen reden.