Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ohne Kippa auf die Straße
International 4 Min. 01.12.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Antisemitismus in Frankreich

Ohne Kippa auf die Straße

In Frankreich sind Juden Opfer von rund 30 Prozent der rassistisch motivierten Angriffe.
Antisemitismus in Frankreich

Ohne Kippa auf die Straße

In Frankreich sind Juden Opfer von rund 30 Prozent der rassistisch motivierten Angriffe.
Foto: Shutterstock
International 4 Min. 01.12.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Antisemitismus in Frankreich

Ohne Kippa auf die Straße

In Frankreich sind Juden stärker antisemitischer Gewalt ausgesetzt als anderswo. In einigen Pariser Vororten ist die Diskriminierung Alltag geworden.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Ohne Kippa auf die Straße“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Ohne Kippa auf die Straße“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Reportage am Wochenende
Am dieser Auseinandersetzung Schuld ist Jaroslaw Kaczynski, der Chef der nationalpopulistischen Regierungspartei Recht und Gerechtigkeit, der seine Gunst nach dem Prinzip 'Teile und Herrsche' verteilt.
Trump zu Charlottesville
Nach den Ausschreitungen von Charlottesville ist der politische Flurschaden für Trump groß. Zu lange bleibt er zu vage. Mit Verspätung kommt dann doch noch ein Versuch der klaren Abgrenzung vom Rassismus.
Donald Trump bezeichnete den Anschlag von Charlottesville trotz aller Kritik auch am Montag nicht als Terrorismus.
Antwortrecht gemäß Kapitel 8 des Pressegesetzes zum Artikel „Zum Thema Antisemitismus“, erschienen in der Ausgabe des „Luxemburger Wort“ vom 27./28. Mai 2017, zu dessen Veröffentlichung diese Zeitung gesetzlich verpflichtet ist.
A member of Egypt's security forces stands on a watchtower in North Sinai as seen from across the border in southern Israel July 1, 2015. Islamic State militants launched a wide-scale coordinated assault on several military checkpoints in North Sinai on Wednesday in which 50 people were killed, security sources said, the largest attack yet in the insurgency-hit province. Egyptian army F-16 jets and Apache helicopters strafed the region that lies within the Sinai Peninsula, a strategic area located between Israel, the Gaza Strip and the Suez Canal. REUTERS/Amir Cohen
Emmanuel Macron wird Präsident
Europa atmet auf. Mit Emmanuel Macron wird ein Mitte-Links-Politiker mächtigster Mann im Nachbarland. Der Jungstar steht unter riesigem Erwartungsdruck. Bereits im Juni steht das nächste Duell mit den Rechtspopulisten um Marine Le Pen an.
Laut Prognosen vom Wahlabend heißt der neue Präsident der französischen Republik Emmanuel Macron.