Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Österreichs erste Querdenker-Großkundgebung sorgt für Nachwehen
International 6 2 Min. 21.01.2021
Exklusiv für Abonnenten

Österreichs erste Querdenker-Großkundgebung sorgt für Nachwehen

Auf der Wiener Ringstraße versammelten sich geschätzt 10.000 Gegner der restriktiven Corona-Politik.

Österreichs erste Querdenker-Großkundgebung sorgt für Nachwehen

Auf der Wiener Ringstraße versammelten sich geschätzt 10.000 Gegner der restriktiven Corona-Politik.
Foto: AFP
International 6 2 Min. 21.01.2021
Exklusiv für Abonnenten

Österreichs erste Querdenker-Großkundgebung sorgt für Nachwehen

Bei der ersten Großdemonstration der Corona-Skeptiker in Wien wurden die Maskenpflicht und Kontrollen ignoriert. Hat die Regierung noch die Kontrolle über die Exekutive?

Von Stefan Schocher (Wien)

Österreichs erste Querdenker-Großkundgebung sorgt für Nachwehen. Weniger die Demonstration an sich ist es allerdings, als der Polizeieinsatz rund um den Aufmarsch. Denn im Raum steht nicht weniger als die Frage: Wurden Vorgaben aus dem Innenministerium bewusst ignoriert?

Die Vorgeschichte: Am vergangenen Samstag marschierten rund 10 ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema