Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Österreich wehrt sich gegen Weihnachten ohne Skiurlaub
International 3 Min. 27.11.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Österreich wehrt sich gegen Weihnachten ohne Skiurlaub

Noch ist nicht klar, ob die Wintersportsaison 2020/21 stattfinden kann.

Österreich wehrt sich gegen Weihnachten ohne Skiurlaub

Noch ist nicht klar, ob die Wintersportsaison 2020/21 stattfinden kann.
Foto: Shutterstock
International 3 Min. 27.11.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Österreich wehrt sich gegen Weihnachten ohne Skiurlaub

Können die Österreicher diesen Winter Skiurlaub machen? Auch wenn die EU über ein Aussetzen der Saison nachdenkt, wächst der Druck aus den Touristen-Regionen.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Österreich wehrt sich gegen Weihnachten ohne Skiurlaub“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Österreich wehrt sich gegen Weihnachten ohne Skiurlaub“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Autonome Provinz in Italien
Nationales Schlusslicht bei der Impfrate, Spitzenreiter bei den Covid-Fallzahlen: Die Provinz Südtirol hat vor dem Winter ein Problem.
In Val Thorens können auch die Großen zu kleinen Preisen den Schnee genießen: Bei vierköpfigen Familien zahlen auch die Eltern nur den Kinderpreis (ab 168 Euro für sechs Tage).
Steigende Infektionszahlen
Urlauber und Wintersportgebiete hoffen nun auf die nächsten Monate - bei mancherorts stark steigenden Corona-Zahlen und anderen Problemen.
Eigentlich bekannt für seinen Skitourismus, erlangte Ischgl zu Beginn des Jahres traurige Berühmtheit durch das Corona-Missmanagement der lokalen Behörden und der Regierung von Sebastian Kurz.
Um das Skifahren in Österreich trotz Corona-Krise zu retten, soll die Hütten-Gaudi in diesem Winter ausfallen. Die Angst vor dem „zweiten Ischgl“ sitzt tief.
ARCHIV - 13.03.2020, Österreich, Ischgl: Eine Apres-Ski-Bar. (Zu dpa "Österreich will «Ski-Vergnügen ohne Apres-Ski» in der Corona-Krise") Foto: Jakob Gruber/APA/dpa +++ dpa-Bildfunk +++