Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Österreich entschärft Einreiseregeln für Urlauber aus Luxemburg
International 07.05.2021

Österreich entschärft Einreiseregeln für Urlauber aus Luxemburg

Ein massiver Ausbau der Testkapazitäten schuf die Basis für die geplanten Lockerungen in Österreich.

Österreich entschärft Einreiseregeln für Urlauber aus Luxemburg

Ein massiver Ausbau der Testkapazitäten schuf die Basis für die geplanten Lockerungen in Österreich.
Foto: AFP
International 07.05.2021

Österreich entschärft Einreiseregeln für Urlauber aus Luxemburg

Laut aktuellem Stand entfällt ab 19. Mai die Quarantänepflicht für Luxemburger, die nach Österreich reisen.

(jt/dpa) - In Österreich treten ab 19. Mai neue Regeln für die Einreise in Kraft. Für Urlauber aus Luxemburg entfällt dann die Quarantänepflicht, ebenso für Einreisende aus Deutschland, Belgien, Italien und weiteren europäische Staaten. Allerdings muss ein negativer Test oder ein Zertifikat, das die Impfung oder Genesung nach einer Corona-Erkrankung belegt, auf Nachfrage vorgezeigt werden.

Österreich orientiert sich bei seinen Einreiseregeln an der Corona-Ampel der EU-Gesundheitsbehörde ECDC. Einreisende aus Ländern, die auf der Karte der Risikogebiete grün oder orange eingefärbt sind, können ohne Auflagen die Grenzen der Alpenrepublik überqueren. Freie Einreise nach Österreich gibt es laut derzeitigem Stand nur für Personen aus Malta, Finnland, Island und Portugal.

Die Einreise aus (hell-)roten Gebieten – aktuell zählt dazu auch Luxemburg – ist für getestete, genesene oder geimpfte Personen möglich. Wer aus dunkelroten Ländern nach Österreich will, muss neben einem Test- oder Impfnachweis eine mindestens fünftägige Quarantäne einhalten. Dies trifft derzeit unter anderem auf Einreisende aus Frankreich, Kroatien, Niederlande und Schweden zu.

In Österreich dürfen am 19. Mai Gastronomie, Hotels, Bühnen und Sporteinrichtungen wieder aufmachen. Als Schutzmaßnahme sind Zutrittstests vorgesehen. Veranstaltungen sind draußen mit bis zu 3.000 und drinnen mit bis zu 1.500 Personen erlaubt. Fast ein Drittel der Einwohner ab 16 Jahren haben schon mindestens eine Impfdosis erhalten. Die 14-Tage-Inzidenz von zuletzt 316 ist auf Basis der Daten des ECDC auf ähnlichen Niveau wie in Deutschland (327), Belgien (390) und Luxemburg (390).

Die Regierung in Wien plant, dass Menschen schon drei Wochen nach der Erstimpfung keine Tests mehr vorweisen müssen. Dennoch ist Österreich aus deutscher Sicht weiterhin Risikogebiet. Bei der Rückreise stehen ein Test und mindestens fünf Tage Quarantäne an.

Weiterlesen:

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Was spricht für, was gegen einen europaweit gültigen Corona-Impfpass? Ein Pro und Kontra der LW-Redakteure Michael Merten und Steve Bissen.