Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Obama erläutert sein Anti-Terror-Konzept
International 06.12.2015 Aus unserem online-Archiv
Rede an die Nation

Obama erläutert sein Anti-Terror-Konzept

Am zweiten Advent hat Obama noch mit dem Weihnachtsmann ein Liedchen gesungen, doch am Sonntagabend wendet er sich ernsteren Themen zu.
Rede an die Nation

Obama erläutert sein Anti-Terror-Konzept

Am zweiten Advent hat Obama noch mit dem Weihnachtsmann ein Liedchen gesungen, doch am Sonntagabend wendet er sich ernsteren Themen zu.
Foto: AFP
International 06.12.2015 Aus unserem online-Archiv
Rede an die Nation

Obama erläutert sein Anti-Terror-Konzept

Nach dem jüngsten Blutbad in Kalifornien will US-Präsident Barack Obama in einer Rede an die Nation seine Maßnahmen im Kampf gegen den Terrorismus erläutern.

(dpa) - Nach dem jüngsten Blutbad in Kalifornien will US-Präsident Barack Obama in einer Rede an die Nation seine Maßnahmen im Kampf gegen den Terrorismus erläutern.

Die Ansprache wurde kurzfristig für Sonntagabend (Mitteleuropäische Zeit: Montag, 2 Uhr) angesetzt. Nach einer Mitteilung des Weißen Hauses wird Obama darin auch über den Stand der Ermittlungen nach dem Massaker in San Bernardino informieren. Am Mittwoch hatte dort ein Ehepaar 14 Menschen in einer Sozialeinrichtung erschossen.

Ermittlern zufolge mehren sich die Hinweise, dass es sich um eine Tat radikalisierter Muslime handelte.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Obama tritt für schärferes Waffenrecht ein
Nach den tödlichen Schüssen in San Bernardino bleiben viele Fragen ungeklärt: Das FBI ermittelt wegen des Verdachts auf Terrorismus. Präsident Obama fordert erneut schärfere Waffengesetze - und bekommt auf ungewöhnliche Weise Unterstützung.
Syed Farook und Tashfeen Malik geben den Ermittlern Rätsel auf.
Ermittlungen nach Blutbad in Kalifornien
Die beiden Angreifer in San Bernardino hatten sich mit Tausenden Schuss Munition sowie Rohrbomben möglicherweise für weitere Attacken gerüstet.
14 Menschen mussten bei der Schießerei am Mittwoch ihr Leben lassen.
Die Pariser Terroranschläge überschatten auch den Klimagipfel in der französischen Hauptstadt. US-Präsident Obama besucht mit dem französischen Staatschef Hollande einen der Anschlagsorte. Auch andere Gipfel-Teilnehmer wollen dort der Opfer gedenken.
Obama und Hollande reihen sich in die vielen Trauernden ein, die vor dem Terrorschauplatz Blumen niedergelegt haben.