Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Nordkorea: Aus für den Friedensgipfel
Kommentar International 25.05.2018
Exklusiv für Abonnenten

Nordkorea: Aus für den Friedensgipfel

Anti-Trump-Demonstration in Seoul vor der US-Botschaft.

Nordkorea: Aus für den Friedensgipfel

Anti-Trump-Demonstration in Seoul vor der US-Botschaft.
Foto: AFP
Exklusiv für Abonnenten

Nordkorea: Aus für den Friedensgipfel

Donald Trumps Absage dürfte nur Wenige überraschen. Alle anderen ahnten es längst. Ein Kommentar von Thomas Spang.

Die Absage des "Friedensgipfels" dürfte nur überraschen, wer Donald Trump auf den Leim gegangen ist. Alle anderen ahnten längst, dass dieses Treffen mehr einem Wunschdenken als der Wirklichkeit entsprang.    

Bereits die spontane Zusage zu dem bei einem nicht geplanten Treffen Trumps mit einer Delegation Südkoreas im März vorgeschlagenen Gipfel mit Kim musste zu denken geben ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Punktsieger Kim
Beide, Trump und Kim, wollten diesen Gipfel unbedingt. Doch in Anbetracht des Verlaufs und der Ergebnisse gibt es einen Sieger nach Punkten.
US-Präsident Donald Trump und der Machthaber von Nordkorea Kim Jong Un unterzeichnen eine gemeinsame Vereinbarung.
Aus für den Friedensgipfel
Die Absage des „Friedensgipfels“ dürfte nur überraschen, wer Donald Trump auf den Leim gegangen ist. Alle anderen ahnten längst, dass dieses Treffen mehr einem Wunschdenken als der Wirklichkeit entsprang.
Trump sagt Treffen mit Kim Jong Un ab
Das für den 12. Juni geplante Treffen zwischen Donald Trump und Kim Jong Un in Singapur wird nicht stattfinden. Der US-Präsident hat dem nordkoreanischen Machthaber abgesagt.
(COMBO) This combination of pictures created on May 24, 2018 shows US President Donald Trump speaking to the media as he makes his way to board Marine One at the White House on May 23, 2018 in Washington, DC, and an undated picture released from North Korea's official Korean Central News Agency (KCNA) on May 18, 2018 of North Korean leader Kim Jong-Un speaking while attending the first Enlarged Meeting of the 7th Central Military Commission of the Workers' Party of Korea (WPK) in Pyongyang.


US President Donald Trump told North Korean leader Kim Jong-Un on May 24, 2018, in letter that the Singapore summit will not take place.
 / AFP PHOTO / AFP PHOTO AND KCNA VIA KNS / Mandel NGAN AND - /  - South Korea OUT / REPUBLIC OF KOREA OUT   ---EDITORS NOTE--- RESTRICTED TO EDITORIAL USE - MANDATORY CREDIT "AFP PHOTO/KCNA VIA KNS" - NO MARKETING NO ADVERTISING CAMPAIGNS - DISTRIBUTED AS A SERVICE TO CLIENTS
THIS PICTURE WAS MADE AVAILABLE BY A THIRD PARTY. AFP CAN NOT INDEPENDENTLY VERIFY THE AUTHENTICITY, LOCATION, DATE AND CONTENT OF THIS IMAGE. THIS PHOTO IS DISTRIBUTED EXACTLY AS RECEIVED BY AFP.  /
Nordkorea droht erneut mit Absage von Kim-Trump-Gipfel
„Ob die USA uns im Konferenzraum treffen oder uns bei einer Nuklear-zu-Nuklear-Machtprobe begegnen, hängt ganz von der Entscheidung und dem Verhalten der USA ab“, erklärte die nordkoreanische Vizeaußenministerin Choe Son Hui am Donnerstag.
This undated picture released from North Korea's official Korean Central News Agency (KCNA) on May 18, 2018 shows North Korean leader Kim Jong-Un speaking while attending the first Enlarged Meeting of the 7th Central Military Commission of the Workers' Party of Korea (WPK) in Pyongyang.
 / AFP PHOTO / KCNA VIA KNS / - /  - South Korea OUT / REPUBLIC OF KOREA OUT   ---EDITORS NOTE--- RESTRICTED TO EDITORIAL USE - MANDATORY CREDIT "AFP PHOTO/KCNA VIA KNS" - NO MARKETING NO ADVERTISING CAMPAIGNS - DISTRIBUTED AS A SERVICE TO CLIENTS
THIS PICTURE WAS MADE AVAILABLE BY A THIRD PARTY. AFP CAN NOT INDEPENDENTLY VERIFY THE AUTHENTICITY, LOCATION, DATE AND CONTENT OF THIS IMAGE. THIS PHOTO IS DISTRIBUTED EXACTLY AS RECEIVED BY AFP.  /