Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Nobelpreis für Äthiopiens Regierungschef ist umstritten
International 4 8 Min. 10.12.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Nobelpreis für Äthiopiens Regierungschef ist umstritten

Bürger aus Äthiopien beim Feiern, als ein Grenzposten zum ersten Mal seit 20 Jahren wieder geöffnet wurde.

Nobelpreis für Äthiopiens Regierungschef ist umstritten

Bürger aus Äthiopien beim Feiern, als ein Grenzposten zum ersten Mal seit 20 Jahren wieder geöffnet wurde.
Foto: AFP
International 4 8 Min. 10.12.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Nobelpreis für Äthiopiens Regierungschef ist umstritten

Im eigenen Land, wo der Friede brüchig ist, wächst die Kritik an dem jungen Ministerpräsidenten.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Nobelpreis für Äthiopiens Regierungschef ist umstritten“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Nobelpreis für Äthiopiens Regierungschef ist umstritten“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Bürgerkrieg in Äthiopien
Wenn der äthiopische Regierungschef Abiy Ahmed seinen Kurs nicht ändert, ist sein politisches Schicksal besiegelt.
Äthiopiens Regierungschef Abiy Ahmed: Paradebeispiel eines gefallenen Helden.
Nobelpreisträger Abiy Ahmed
Äthiopiens Regierungschef Abiy Ahmed wurde einst weltweit gefeiert – doch die Vision des Friedensnobelpreisträgers liegt in Trümmern.
Ethiopia's Prime Minister and Nobel Peace Prize Laureate Abiy Ahmed Ali poses after he was awarded the Nobel Peace Prize during a ceremony at the city hall in Oslo on December 10, 2019. - Abiy Ahmed is picking up his Nobel Peace Prize in the Norwegian capital as ethnic violence is on the rise at home, festivities are being kept to the bare minimum and he has refused to speak to the media cancelling this years Nobel Peace Prize press conference. (Photo by Fredrik VARFJELL / AFP)
Der Bericht über die menschliche Entwicklung verrät: Afrika geht es nicht gut. Die Staaten vom Schwarzen Kontinent sind auf die hinteren Plätze abonniert. Und doch gibt es ein paar Hoffnungsschimmer.
A bronze statue depicting former South African president Nelson Mandela as he walked to freedom in 1990 following his release after 27 years of incarceration, stands on February 10, 2010, outside the Groot Drakenstein prison in Paarl, about 90Kms from Cape Town on the eve of the 20th Anniversary of his liberation. Mandela was kept in a private house at the Groot Drakenstein prison after being released from Robben Island prison in 1988, where he remained until his release by the apartheid government on February 11 1990.