Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Nîmes: Wagen rast in Menschenmenge
International 14.09.2018

Nîmes: Wagen rast in Menschenmenge

In der Nacht zum Freitag ist es in Nîmes zu einem Zwischenfall gekommen. Ein Auto fuhr in eine Menschenmenge, zwei Personen wurden leicht verletzt.

(mth) - In der Nacht zum Freitag ist ein Auto im südfranzösischen Nîmes in eine Menschenmenge gerast - laut Medienberichten wurden zwei Passanten verletzt, der Fahrer wurde verhaftet. Er soll der Polizei bekannt sein. Über die weiteren Hintergründe der Tat ist noch nichts bekannt.

Der Zwischenfall ereignete sich gegen 1.30 Uhr am Rand der alljährlichen Feria von Nîmes, einem Straßenfest, das zwischen dem 14. und 16. September stattfindet und tausende von Menschen anzieht. Ein Auto versuchte demnach in der Rue Racine im Zentrum der Stadt, Passanten zu überfahren. Das Auto wurde von einer Fahrzeugsperre gestoppt. Zwei Personen, die sich hinter der Sperre aufhielten, wurden leicht an den Beinen verletzt.

Der Fahrer versuchte zu flüchten, konnte jedoch von Passanten aus dem Wagen gezerrt und festgehalten werden. Der etwa 30-jährige Mann wurde von der Polizei festgenommen und in einem Krankenhaus untersucht. Er soll den Sicherheitsbehörden bekannt sein.

Die Staatsanwaltschaft von Nîmes hat ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts auf versuchten Mord eröffnet. Ob es einen terroristischen Hintergrund gibt, ist derzeit nicht bekannt.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema