Wählen Sie Ihre Nachrichten​

"Nichts Neues bei Oswald - außer, dass er tot ist"
International 4 Min. 21.11.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

"Nichts Neues bei Oswald - außer, dass er tot ist"

Erschoss Lee Harvey Oswald John F. Kennedy, handelte er allein und warum tat er das? Die wichtigsten Fragen bleiben offen.

"Nichts Neues bei Oswald - außer, dass er tot ist"

Erschoss Lee Harvey Oswald John F. Kennedy, handelte er allein und warum tat er das? Die wichtigsten Fragen bleiben offen.
Foto: LW-Archiv/AP
International 4 Min. 21.11.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

"Nichts Neues bei Oswald - außer, dass er tot ist"

Tom RÜDELL
Tom RÜDELL
Vor 54 Jahren starb John F. Kennedy in Dallas - mutmaßlich erschossen von Lee Harvey Oswald. Was genau am 22. November 1963 geschah, bleibt ein Rätsel. Auch nach der Freigabe fast aller Ermittlungsakten.
Direkt weiterlesen?

Für nur 1,90€ pro Woche können Sie diesen Artikel „"Nichts Neues bei Oswald - außer, dass er tot ist"“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Rätselhafte Online-Botschaften
Im Parlament der USA geschehen seltsame Dinge: Über einen im US-Kongress registrierten Computer werden Änderungen am Online-Nachschlagewerk Wikipedia vorgenommen - um damit teils drastische politische Slogans zu übermitteln.
Analoger Protest ist vor dem Capitol in Washington nicht selten. Aber jetzt kommen - digitale - Unmutsbekundungen auch von innen.
Trump will „JFK Files“ freigeben
Zehntausende Seiten an geheimen Dokumenten, die sich um die Ermordung von US-Präsident John F. Kennedy drehen, sollen veröffentlicht werden. Eine dafür vom Kongress gesetzte 25-jährige Frist läuft am kommenden Donnerstag ab.
Bei der Ankunft in Dallas an jenem verhängnisvollen Tag.
Ein Schuss verändert Deutschland
Am 2. Juni 1967 starb der Student Benno Ohnesorg, grundlos erschossen von einem Berliner Polizisten. Sein Tod und der folgende Justizskandal wurden zum Fanal für die Studentenbewegung – und zum Ausgangspunkt für eine neue Bundesrepublik.
Das Symbolbild für eine Ära des Protests: Der sterbende Benno Ohnesorg liegt auf dem Boden, die Studentin Friederike Dollinger kümmert sich um ihn.