Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Neuordnung in Frankreich: Jünger, weiblicher, unpolitischer
International 2 4 Min. 27.06.2017
Exklusiv für Abonnenten

Neuordnung in Frankreich: Jünger, weiblicher, unpolitischer

Am Dienstag tritt die neugewählte Nationalversammlung zu ihrer ersten Sitzung zusammen.

Neuordnung in Frankreich: Jünger, weiblicher, unpolitischer

Am Dienstag tritt die neugewählte Nationalversammlung zu ihrer ersten Sitzung zusammen.
REUTERS
International 2 4 Min. 27.06.2017
Exklusiv für Abonnenten

Neuordnung in Frankreich: Jünger, weiblicher, unpolitischer

Präsident Emmanuel Macron versprach den politischen Umbruch. Nun beginnt auch in der französischen Volksvertretung eine neue Ära. Drei Viertel der Abgeordneten sind Neulinge. Geht das gut?

(dpa) - In Frankreich gibt es im Zuge des Machtwechsels ein neues Wort: „dégagisme“. Es steht nicht im Wörterbuch und umschreibt das In-die-Wüste-schicken von bisherigen Würdenträgern.

Viele prominente Politiker wie die Ex-Präsidenten Nicolas Sarkozy und François Hollande mussten die Sphären der Macht bereits verlassen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

EU-Gipfel in Brüssel: Keine heißen Eisen
Die EU sendet nach ihrem Sommergipfel am Donnerstag und am Freitag in Brüssel eine optimistische Botschaft. Öffentliches Streiten wurde weitgehend gemieden, und die Paris-Berlin-Achse erlebt unter Macron eine neue Jugend.
Deutsch-französische Freundschaft: Angela Merkel und Emmanuel Macron.