Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Neue Frist bis 8. Februar: Räumung von Amona verzögert sich weiter
Eine vom obersten Gericht gesetzte Frist zum Abriss der Ortschaft mit rund 280 Einwohnern, die auf palästinensischem Privatland liegt, lief am Sonntag ab.

Neue Frist bis 8. Februar: Räumung von Amona verzögert sich weiter

REUTERS
Eine vom obersten Gericht gesetzte Frist zum Abriss der Ortschaft mit rund 280 Einwohnern, die auf palästinensischem Privatland liegt, lief am Sonntag ab.
International 25.12.2016

Neue Frist bis 8. Februar: Räumung von Amona verzögert sich weiter

Cheryl CADAMURO
Cheryl CADAMURO
Die Räumung des umstrittenen israelischen Außenpostens Amona im nördlichen Westjordanland verzögert sich weiter.

(dpa) - Eine vom obersten Gericht gesetzte Frist zum Abriss der Ortschaft mit rund 280 Einwohnern, die auf palästinensischem Privatland liegt, lief am Sonntag ab. Das Gericht hatte allerdings einer Verlängerung der Frist um 45 Tage zugestimmt. Neuer Stichtag ist damit der 8. Februar.

Nach langen Verhandlungen hatten die Einwohner von Amona grundsätzlich eingewilligt, mit ihren Wohnmobilen auf nahe gelegene Landstücke umzuziehen, die Israel als herrenloses Gebiet einstuft. Dagegen haben Menschenrechtler jedoch Widerspruch eingelegt und auch in diesem Fall auf palästinensische Eigentümer verwiesen.

Die Regierung befürchtet bei einer Räumung gewaltsame Auseinandersetzungen zwischen Siedlern und ihren Unterstützern sowie Sicherheitskräften. Laut Medienberichten ist Israel bereit, Millionen in die Umsiedlung zu investieren. Dazu gehörten auch bis zu rund 50 000 Euro pro Familie als Entschädigung für den Umzug.

Israel unterscheidet zwischen mehr als 120 Siedlungen im Westjordanland, die mit Genehmigung der Regierung errichtet wurden, und rund 100 „wilden Siedlungen“, die weitgehend geduldet werden.

Der UN-Sicherheitsrat hat am Freitag eine Resolution verabschiedet, in der israelische Siedlungen in den besetzten Palästinensergebieten als Verstoß gegen internationales Recht und großes Hindernis auf dem Weg zu einem Frieden in Nahost bezeichnet werden.