Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Nato: Russland und China verbreiten Desinformation
International 27.04.2020 Aus unserem online-Archiv

Nato: Russland und China verbreiten Desinformation

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg.

Nato: Russland und China verbreiten Desinformation

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg.
Foto: AFP/Kenzo Tribouillard
International 27.04.2020 Aus unserem online-Archiv

Nato: Russland und China verbreiten Desinformation

Nato Generalsekretär beschuldigt die beiden Länder erstmals direkt, in der Krise gezielt Desinformation zu streuen.

(dpa) - Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat Russland und China für die Verbreitung von Falschnachrichten in der Corona-Krise verantwortlich gemacht. Beide Länder versuchten den Zusammenhalt des Bündnisses zu untergraben und die Nato falsch darzustellen, sagte der Norweger am Montag der Deutschen Presse-Agentur und anderen europäischen Medien in Brüssel.


TOPSHOT - In this photo taken on March 12, 2020, medical workers wearing protective clothing against the COVID-19 novel coronavirus walk to a decontamination area at the Keimyung University hospital in Daegu. - South Korea -- once the largest coronavirus outbreak outside China -- saw its newly recovered patients exceed fresh infections for the first time on March 13, as it reported its lowest number of new cases for three weeks. (Photo by Ed JONES / AFP)
Virale Verschwörungstheorien: Gegenoffensive aus Peking
Chinas Regierung versucht in einer anti-Amerika-Kampagne die Geschichtsschreibung um die Herkunft des Coronavirus zu ändern. Doch auch Washington nutzt "Fake News" zur Meinungsmanipulation.

Seit Beginn der Pandemie hat Stoltenberg mehrfach vor Desinformationskampagnen aus dem Ausland gewarnt. Dabei sprach er jedoch meist von „staatlichen und nicht-staatlichen Akteuren“ - ohne sie zu benennen.

Nun sagte er, dass es sowohl von russischen als auch von chinesischen Sprechern öffentliche Statements gebe, die falsch seien. Sie würden nahelegen, dass die Nato-Staaten sich nicht unterstützten, dass sie nicht fähig seien mit der Krise umzugehen oder dass sie die ältere Bevölkerung nicht beschützten. „Das ist falsch. Die Nato-Alliierten stehen zusammen im Kampf gegen die Corona-Krise“, sagte Stoltenberg.

Als Beispiel nannte er, dass die Nato-Staaten sich etwa beim Lufttransport, medizinischem Personal oder mit Feldlazaretten unterstützen.


Falschinformationen in Zeiten der Corona-Pandemie
Ist Klopapier eine potenzielle Virenschleuder? Wie sieht es eigentlich mit Bargeld aus? Kann eine aufgeschnittene Zwiebel die Viren aus der Luft "saugen"? Die Antworten auf diese Fragen finden Sie hier.

Auch die EU macht unter anderem Russland und China dafür verantwortlich, in der Corona-Krise gezielt falsche und irreführende Informationen zu verbreiten.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Trotz Differenzen gibt sich die NATO bei ihrem 70. Jubiläumsgipfel in Watford bei London betont harmonisch. Doch der Streit wurde nur vertagt.
Das Familienfoto beim NATO-Gipfel in Watford bei London.