Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Nato hat Ukraine Störsender zur Drohnenabwehr geliefert
International 25.11.2022
Jammer

Nato hat Ukraine Störsender zur Drohnenabwehr geliefert

Stoltenberg trat am Freitag in Brüssel vor die Presse.
Jammer

Nato hat Ukraine Störsender zur Drohnenabwehr geliefert

Stoltenberg trat am Freitag in Brüssel vor die Presse.
Foto: AFP
International 25.11.2022
Jammer

Nato hat Ukraine Störsender zur Drohnenabwehr geliefert

Die russische Armee greift nach Angaben aus Kiew seit Oktober verstärkt mit Kamikaze-Drohnen an.

 (dpa) - Die Nato hat den Streitkräften der Ukraine Störsender zur Drohnenabwehr geliefert. Die sogenannten Jammer seien Teil eines umfassenden Unterstützungspakets, sagte Generalsekretär Jens Stoltenberg am Freitag bei einer Pressekonferenz in Brüssel. Zu ihm gehörten auch Treibstoff, medizinisches Material und Winterausrüstung.

Die Jammer sollen der Ukraine insbesondere dabei helfen, Angriffe mit Kamikaze-Drohen abzuwehren. Die Geräte sind in der Regel elektromagnetische Sender, die das Navigations- oder Kommunikationssystem der Drohnen stören.


Photo taken in Aleppo, Syria
Carole Reckinger: „Jedes Kind hat seine eigene Migrationsgeschichte“
Jeden Monat kommen im Schnitt 16 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Luxemburg an, so viel wie sonst in einem Jahr. Der Staat muss handeln, fordert die Caritas.

Die russische Armee greift nach Angaben aus Kiew seit Oktober verstärkt mit Kamikaze-Drohnen an. Den ukrainischen Luftstreitkräften zufolge werden dabei vor allem Fluggeräte iranischer Bauart genutzt. Zum Einsatz kommt demnach insbesondere die Schahed 136. Sie hat einen dreieckigen Flügel und ist mit einem Gefechtskopf ausgestattet. Die Drohne wird gewöhnlicherweise von Lastwagen abgefeuert und stürzt mit hoher Geschwindigkeit auf ihr Ziel.  

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Wasserversorgung teils hergestellt
Das russische Militär hatte am Mittwoch nach Angaben Kiews etwa 70 Raketen und Drohnen auf die Ukraine abgeschossen.
A firefighter of the Ukrainian Emergency Service climbs up a damaged residential building, following a Russian strike in the town of Vyshgorod on the outskirts of Kyiv on November 23, 2022, amid the Russian invasion of Ukraine. - Russian strikes across Ukraine battered the country's already failing electricity grid, leaving several dead, disconnecting three nuclear power stations from the grid and spurring "massive" blackouts in neighbouring Moldova. (Photo by Genya SAVILOV / AFP)