Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Nachlese: Jean-Claude Hollerich ist Kardinal
International 10 05.10.2019

Nachlese: Jean-Claude Hollerich ist Kardinal

Kardinal Jean-Claude Hollerich am Samstag im Petersdom.

Nachlese: Jean-Claude Hollerich ist Kardinal

Kardinal Jean-Claude Hollerich am Samstag im Petersdom.
Foto Lex Kleren
International 10 05.10.2019

Nachlese: Jean-Claude Hollerich ist Kardinal

Am Samstagnachmittag wurde der luxemburgische Erzbischof Jean-Claude Hollerich im Vatikan zum Kardinal erhoben.

(mth/KNA) - Papst Franziskus hat am Samstag 13 Männer ins Kardinalskollegium aufgenommen, darunter der Luxemburger Erzbischof Jean-Claude Hollerich (61).

Mit den neu kreierten Kardinälen zählt das Kollegium nun 225 Mitglieder. An dem rund zweistündigen Konsistorium, also der Vollversammlung aller Kardinäle, nahmen auch die Mitglieder von Delegationen der verschiedenen Herkunftsländer der neuen Kardinäle teil.

Jean-Claude Hollerich begrüßte am frühen Nachmittag auf dem Petersplatz die luxemburgische Delegation. Auch Großherzog Henri nahm am Konsistorium teil. Die Zeremonie begann gegen 16 Uhr und dauerte bis kurz vor 17 Uhr.

In seiner Predigt ging der Papst auf das von den Kardinälen abgelegte Treueversprechen ein. Viele "illoyale Verhaltensweisen von Kirchenmännern" beruhten darauf, dass sie kein Gespür für selbst empfangenes Mitleid hätten, so Franziskus.

Wenn ich mich nicht als Objekt des Mitleids Gottes fühle, begreife ich auch nicht seine Liebe.

Papst Franziskus

In seiner Predigt legte der Papst den Kardinälen auch ein Gespür für Barmherzigkeit nahe. "Wenn ich mich nicht als Objekt des Mitleids Gottes fühle, begreife ich auch nicht seine Liebe", so Franziskus.

Zerstörerisch sei eine "Haltung des Verurteilens, der Gleichgültigkeit, des Wegschauens", um sich die Hände in Unschuld zu waschen.

Jean-Claude Hollerich und die anderen neuen Kardinäle bekamen anschließend von Papst Franziskus das Ernennungsdekret und das rote Birett, also die Kardinalsmütze überreicht. Sie erhielten zudem eine Ernennungsurkunde und ihren Kardinalsring.

Nach Abschluss der Zeremonie im Petersdom gratulierte Großherzog Henri dem frischgebackenen luxemburgischen Kardinal. Anschließend fand ein offizieller Empfang für die Kardinäle sowie am Abend ein Empfang beim luxemburgischen Botschafter im Vatikan statt - beides unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Lesen Sie hier den Liveblog der Kardinalserhebung nach:

 

 


Lesen Sie mehr zu diesem Thema