Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Nach Militärparade: Eurofighter in Spanien abgestürzt
Vier Eurofighter waren Teil der Parade zum spanischen Nationalfeiertag. Auf dem Rückflug stürzte einer davon ab.

Nach Militärparade: Eurofighter in Spanien abgestürzt

Foto: AFP
Vier Eurofighter waren Teil der Parade zum spanischen Nationalfeiertag. Auf dem Rückflug stürzte einer davon ab.
International 12.10.2017

Nach Militärparade: Eurofighter in Spanien abgestürzt

Tom RUEDELL
Tom RUEDELL
Bei der Militärparade zum 12. Oktober in der spanischen Hauptstadt Madrid nehmen vier Eurofighter teil. Auf dem Rückflug zur Militärbasis Los Llanos in Albacete stürzt einer davon ab. Der Pilot konnte sich nicht retten.

(tom/AFP) - Nahe der Militärbasis Los Llanos im spanischen Albacete ist am Donenrstag ein einsitziges Kampflugzeug vom Typ Eurofighter abgestürzt. Albacete befindet sich ca. 300 Kilometer südöstlich von Madrid. Der Flieger war einer von vieren, die an der großen Militärparade zum spanischen Nationalfeiertag in der Hauptstadt teilgenommen hatten. Der Unfall geschah auf dem Rückflug.

Der Pilot habe nicht mehr aussteigen können und sei bei dem Unfall verstorben. Das berichtet die spanische Zeitung "El País " unter Berufung auf das Verteidigungsministerium.  

In Spanien sind bereits 2010 und 2014 Maschinen dieses Typs abgestürzt. In beiden Fällen kam dabei der Pilot ums Leben. 

Das aktuelle Unglück trifft Spanien mitten in seiner tiefsten politischen Krise seit Wiedereinführung der Demokratie im Jahr 1977: Der Nationalfeiertag, der die Einigkeit Spaniens betonen soll, wird in diesem Jahr überschattet von dem Zerwürfnis zwischen Madrid und der katalanischen Unabhängigkeitsbewegung.