Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Nach Erdbeben in Italien: Staatspräsident besucht betroffene Gebiete
International 27.08.2016

Nach Erdbeben in Italien: Staatspräsident besucht betroffene Gebiete

Der italienische Staatspräsident Sergio Mattarella bei seinem Besuch in Amatrice.

Nach Erdbeben in Italien: Staatspräsident besucht betroffene Gebiete

Der italienische Staatspräsident Sergio Mattarella bei seinem Besuch in Amatrice.
Foto: AFP
International 27.08.2016

Nach Erdbeben in Italien: Staatspräsident besucht betroffene Gebiete

Steve BISSEN
Steve BISSEN
Sergio Mattarella, der italienische Staatspräsident, hat am Samstag das Erdbebengebiet in der Region Latium besucht.

(dpa) - Der italienische Staatspräsident Sergio Mattarella hat das Erdbebengebiet in der Region Latium besucht. Nach Amatrice reiste er am Samstag in den nahen Ort Accumoli weiter. Beide Bergdörfer wurden von den verheerenden Erdstößen in der Nacht zum Mittwoch und mehr als 1300 Nachbeben völlig verwüstet. Mattarella war in einem Hubschrauber in dem Gebiet unterwegs, viele Zufahrtswege sind unpassierbar. Am Mittag wollte er am Staatsbegräbnis für die Toten in der Kathedrale von Ascoli Piceno teilnehmen. Dutzende Särge stehen aufgereiht in einer großen Sporthalle der Stadt.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema