Nach Bruchlandung: Spektakuläre Bergungsaktion in Trabzon
International 7 119.01.2018

Nach Bruchlandung: Spektakuläre Bergungsaktion in Trabzon

Teddy Jaans
Teddy Jaans

Zwei fahrbare Krane bargen am Freitag die Boeing 737, die am Dienstag bei der Landung von der Piste abgekommen und beinahe ins Meer gerutscht wäre.

(TJ/AFP) - Am Dienstag war auf dem Flughafen Trabzon in der Türkei eine 737-800 der Pegasus Airlines aus ungeklärter Ursache von der Piste abgedriftet und auf einem Steilhang am Rand des Schwarzen Meeres zum Stillstand gekommen. Die Piloten hatten von "plötzlichem Schub" im rechten Triebwerk als Unglücksursache berichtet.

Am Freitag wurde das Flugzeug mit zwei Schwerlastkranen nach und nach an Heck. Nase und Flügeln angehoben und auf die Startbahn gehievt. Dort sollen zuerst die Tanks leergepumpt werden, bevor der Jet in einen Hangar geschleppt wird. Mit etwas Glück können die Passagiere anschließend ihr Gepäck, das sich immer noch im Flugzeug befindet, abholen. Der Flughafen von Trabzon wurde während 24 Stunden gesperrt.

Sehen Sie hier ein Video von der Bergung aus dem türkischen Fernsehen:


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Am Dienstagmittag: Notlandung auf Findel
Zu einem nicht alltäglichen Zwischenfall kam es am Dienstag gegen 14.00 Uhr auf dem Flughafen von Luxemburg. Ein Flugzeug musste wegen technischer Probleme notlanden.
Die Falcon ist ein zweistrahliger Geschäftsjet.