Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Nach Brexit-Votum: Juncker vermeidet Englisch in Parlamentsansprache
International 28.06.2016 Aus unserem online-Archiv

Nach Brexit-Votum: Juncker vermeidet Englisch in Parlamentsansprache

"Was machen Sie hier?" fragte Juncker Brexit-Befürworter Nigel Farage.

Nach Brexit-Votum: Juncker vermeidet Englisch in Parlamentsansprache

"Was machen Sie hier?" fragte Juncker Brexit-Befürworter Nigel Farage.
Foto: AFP
International 28.06.2016 Aus unserem online-Archiv

Nach Brexit-Votum: Juncker vermeidet Englisch in Parlamentsansprache

Er will keine Zeit verlieren: Nach dem Brexit-Votum hat EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker Großbritannien zum schnellen Handeln aufgefordert. Englisch hat er am Dienstag bei seiner Ansprache versucht zu vermeiden.

(dpa) - In einer Aussprache des Europaparlaments zum Brexit-Votum hat EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker anders als sonst kein Englisch gesprochen. In der Regel hält Juncker zumindest einen Teil seiner Parlamentsansprachen auch in dieser EU-Amtssprache. Bei der Parlamentssondersitzung am Dienstag in Brüssel sprach er jedoch lediglich Deutsch und Französisch.

Nur an den rechtspopulistischen Brexit-Wortführer Nigel Farage wandte er sich einmal in der Sprache des Vereinigten Königreichs: „Ich bin überrascht, dass Sie hier sind. Sie haben für den Austritt gekämpft, die Bürger haben dafür gestimmt“, sagte Juncker. „Warum sind Sie hier?

Juncker will keine Zeit verlieren

Nach dem Brexit-Votum hat EU-Kommissionschef Juncker Großbritannien zum schnellen Handeln aufgefordert. „Ich möchte, dass Großbritannien seine Position klärt. Wir können uns nicht auf einen langen Zeitraum der Ungewissheit einlassen“, sagte Juncker am Dienstag bei einer Sondersitzung des Europaparlaments in Brüssel.

Bevor Großbritannien seinen Wunsch nach einem EU-Austritt nicht offiziell angemeldet habe, gebe es auch keine Verhandlungen. „Ich habe meinen Kommissaren verboten, mit Vertretern der britischen Regierung zu diskutieren. Solange es keine Notifizierung gibt, gibt es auch keine Verhandlungen.“

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Juncker zu Farage: "Why are you here?"
Eigentlich wollte der Brexit-Wortführer Nigel Farage den Plenarsaal des EU-Parlaments nie wieder betreten. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker fragte ihn am Dienstag, was er eigentlich noch im Saal wolle.
UK Independence Party (UKIP) leader Nigel Farage (L) talks with EU Commission President Jean-Claude Juncker before a plenary session at the EU headquarters in Brussels on June 28, 2016. 
European Commission chief Jean-Claude Juncker called on June 28 on Prime Minister David Cameron to clarify quickly when Britain intends to leave the EU, saying there can be no negotiation on future ties before London formally applies to exit. / AFP PHOTO / JOHN THYS