Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mit roten T-Shirts gegen Salvini
International 4 Min. 09.07.2018
Exklusiv für Abonnenten

Mit roten T-Shirts gegen Salvini

Noch immer suchen verzweifelte Menschen ihr Heil in Europa.

Mit roten T-Shirts gegen Salvini

Noch immer suchen verzweifelte Menschen ihr Heil in Europa.
Foto: AFP
International 4 Min. 09.07.2018
Exklusiv für Abonnenten

Mit roten T-Shirts gegen Salvini

Angesichts von Hunderten ertrunkenen Flüchtlingen vor der Küste Libyens regt sich in Italien Widerstand gegen die Schließung der Häfen für private Rettungsschiffe. Allerdings wird der harte Kurs von Innenminister Matteo Salvini nach wie vor von einer Mehrheit der Italiener unterstützt.

 Von LW-Korrespondent Dominik Straub (Rom)

Hunderttausende Italienerinnen und Italiener, darunter zahlreiche Prominente und Politiker, haben sich am Wochenende ein rotes Hemd oder T-Shirt angezogen - um ein Zeichen zu setzen "gegen das Ausbluten der Humanität, gegen den Zynismus der Angstmacher, die das Retten von Menschenleben zu einem Verbrechen erklärt haben", wie es in einem Aufruf des landesweit bekannten Anti-Mafia-Priesters Don Luigi Ciotti hieß.

Erfolgreicher Protest

Der Protestaktion haben sich zahlreiche Bürgerinitiativen und Vereine angeschlossen; #magliettarossa ("#roteshemd") war am Samstag auf Twitter der am häufigsten verwendete Hashtag in Italien ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Merkel sieht wichtige Fortschritte im Asylstreit
Der Showdown naht im Asylstreit der Union. Kanzlerin Merkel präsentiert auf dem EU-Gipfel hart errungene Ergebnisse. Von der Schwesterpartei kommen erste positive Signale. Gibt es doch noch einen Kompromiss?
Die Kanzlerin machte deutlich, dass sich an ihrer Grundeinstellung zur Asylfrage nichts geändert habe.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.