Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mexiko: Wo die „kleine Jungfrau“ vor dem großen Virus schützen soll
International 3 Min. 14.07.2020
Exklusiv für Abonnenten

Mexiko: Wo die „kleine Jungfrau“ vor dem großen Virus schützen soll

Das Bild der Jungfrau von Zapopan, auch als "Königin des Chapala-Sees" bekannt, wird während einer Prozession durch die Straßen getragen.

Mexiko: Wo die „kleine Jungfrau“ vor dem großen Virus schützen soll

Das Bild der Jungfrau von Zapopan, auch als "Königin des Chapala-Sees" bekannt, wird während einer Prozession durch die Straßen getragen.
Foto: AFP
International 3 Min. 14.07.2020
Exklusiv für Abonnenten

Mexiko: Wo die „kleine Jungfrau“ vor dem großen Virus schützen soll

Während die Corona-Zahlen explodieren, tut Mexikos Regierung so, als könne das Virus den Menschen kaum etwas anhaben.

Von LW-Korrespondent Klaus Ehringfeld (Mexiko City)  

Am Sonntagabend trat Andrés Manuel López Obrador wieder mal vor die Kamera. In seinen sozialen Netzwerken gab der mexikanische Präsident einmal mehr seine Sicht auf die Corona-Pandemie kund. „Die Gefahr wird weniger, die Pandemie verliert an Intensität“, behauptete López Obrador. Worauf er diese Einschätzung stützt, verriet der linke Präsident nicht. 

Denn kurz zuvor hatte Mexiko die Marke von 35 ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Mexiko - das Schweden Lateinamerikas
Mexiko geht einen Sonderweg bei der Corona-Bekämpfung. Präsident Andrés Manuel López Obrador will lieber die Wirtschaft schützen, als radikale Kontaktsperren zu verhängen.
Lying chairs remain empty in the Cancun's beach, on May 12, 2009. Hotel occupancy has sunk across the country due to the crisis, and 25 hotels have temporarily closed in and around Cancun, local officials said Monday. Hotels in the area offered free vacations for three years to any tourist catching swine flu while on holiday there in a bid to counter the blow to the industry.  AFP PHOTO/Luis Acosta