Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Metz: Ein Hotel mit einer Villa auf dem Dach
Credit Image: DEIS (www.starck.com)

Metz: Ein Hotel mit einer Villa auf dem Dach

Grafik: Starck.com
Credit Image: DEIS (www.starck.com)
International 07.02.2015

Metz: Ein Hotel mit einer Villa auf dem Dach

80 Zimmer, acht Suiten und, eine Villa im Stil des 19. Jahrhunderts auf dem Dach prägen das  moderne Gebäude, das 2018 fertiggestellt sein soll.

(L.E.) - Philippe Starck und Yvon Gérard haben in Gegenwart der lokalen Politprominenz ein außergewöhnliches Projekt für den Bau eines Hotels, wie es so wohl noch keines in der Grossregion gibt, vorgestellt.

80 Zimmer, acht Suiten und, eine Villa im Stil des 19. Jahrhunderts auf dem Dach prägen das  moderne Gebäude, das 2018 fertiggestellt sein soll.

"Das Projekt sei von einer magistralen Architektur, die außer der Norm sei. Es handele sich um ein Spiel entwurzelter Wurzeln, einer symbolische Konstruktion Lothringens", hieß es von Seiten der Designer.

Der Bau soll im neuen Viertel "Amphithéâtre" nahe des Centre Pompidou errichtet werden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Post ist weg
Die Post am Centre Aldringen ist umgezogen, das historische Gebäude steht leer. Die Schalter befinden sich nun gegenüber auf Nummer 26 A am Boulevard Royal.
04.07.13  Presentation des resultats 2012 et du rapport RSE du groupe EPT ,Paul Peckels,Serge Allegrezza,Claude Strasser, Jos Glod,Post,Postgebaeude. Foto:Gerry Huberty
Neues Hauptgebäude für CHL: Modular und kompakt
Das Rennen für die Planung des neuen Hauptgebäudes des CHL hat „M3 Architectes S.A.“ gemacht. Zusammen mit fünf weiteren Architektur- resp. Ingenieurbüros wird die neue Klinik ab Ende 2018 auf dem Standort der ehemaligen Maternité errichtet.
So soll das neue CHL-Hauptgebäude aussehen. Baubeginn ist Ende 2018.
Esch/Alzette: Pläne des "Südspidol" stehen
Drei Gebäude in Dreiecksform, mit leicht avantgardistischem Look, sollen ab 2022 alle Abteilungen des Chem an einem Ort vereinen, so die Escher Bürgermeisterin Vera Spautz am Freitag bei der Vorstellung des Großprojekts.
Projet neit Südspidol - Photo : Pierre Matgé