Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Mehrheit in Kansas will Abtreibungsrecht beibehalten
International 03.08.2022
Referendum

Mehrheit in Kansas will Abtreibungsrecht beibehalten

Kansas stimmt für Beibehaltung des Rechts auf Abtreibungen.
Referendum

Mehrheit in Kansas will Abtreibungsrecht beibehalten

Kansas stimmt für Beibehaltung des Rechts auf Abtreibungen.
Foto: AFP
International 03.08.2022
Referendum

Mehrheit in Kansas will Abtreibungsrecht beibehalten

Die Einwohner des Bundesstaats Kansas hatten am Dienstag per Referendum abgestimmt, ob das Recht auf Abtreibung entfernt werden sollte.

(dpa) – Im US-Staat Kansas zeichnet sich eine klare Mehrheit für ein weiterhin von der Verfassung geschütztes Abtreibungsrecht ab. Die Einwohner des Bundesstaats im Mittleren Westen hatten am Dienstag per Referendum abgestimmt, ob das Recht auf Abtreibung aus der Verfassung entfernt werden sollte. Nach einer Auszählung von 90 Prozent der Stimmen lag der Anteil der „Nein“-Stimmen laut „New York Times“ am späten Dienstagabend (Ortszeit) bei 59,2 Prozent. Auch weitere US-Medien berichteten über den mehrheitlich negativen Ausgang des Referendums.

Aktivisten für das Abtreibungsrecht feierten die Abstimmung als deutliches Zeichen des Wählerwillens an die Politik. Die Wähler in Kansas stellten sich damit hinter die große Mehrheit der Amerikaner, die das gesetzliche Recht auf Abtreibung unterstützten, erklärte die Präsidentin der Gruppe Naral, Mini Timmaraju.


WASHINGTON, DC - JUNE 29: A U.S. flag flies near the U.S. Supreme Court building June 29, 2022 in Washington, DC. The Court is expected to hand down a ruling tomorrow on whether the Biden administration can end the Trump-era Migrant Protection Protocols (MPP) program, which has kept asylum-seekers in Mexico since 2019.   Alex Wong/Getty Images/AFP
== FOR NEWSPAPERS, INTERNET, TELCOS & TELEVISION USE ONLY ==
Warum Abtreibungen legal sein sollten
Die umstrittene Aufhebung des Rechts auf Abtreibung in den USA wird für Frauen teils fatale Folgen haben.

Das Referendum in Kansas ist die erste Abstimmung dieser Art, seit das Oberste Gericht der USA im Juni das bis dahin verfassungsmäßig geschützte Recht auf Abtreibung in den Vereinigten Staaten gekippt hat. In Kansas sind Schwangerschaftsabbrüche bis etwa zur 22. Woche erlaubt. Damit ist der selbst mit konservativer Mehrheit regierte Bundesstaat eine Art Zufluchtsort für Schwangere aus nahen Bundesstaaten wie Missouri, Oklahoma oder Texas, in denen Abtreibung mittlerweile bis auf wenige Ausnahmen verboten ist. 

Beim gegenteiligen Ausgang des Referendums hätte das regionale Parlament wahrscheinlich ein Gesetz verabschiedet, nach dem auch in Kansas Schwangerschaftsabbrüche weitgehend verboten wären.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Oberstes Gericht der USA
Der Supreme Court der USA hört einen Fall an, der ganz besondere Sprengkraft haben könnte. Es geht um nicht weniger als das Wahlrecht.
WASHINGTON, DC - JULY 11: Activists with NextGen America carry chrysanthemums to place in front of the U.S. Supreme Court on July 11, 2022 in Washington, DC. The organizers placed the flowers to symbolize the number of people the group believes will die as a result of the Dobbs v. Jackson Women's Health Organization decision.   Anna Moneymaker/Getty Images/AFP
== FOR NEWSPAPERS, INTERNET, TELCOS & TELEVISION USE ONLY ==