Wählen Sie Ihre Nachrichten​

US-Kräfte töten IS-Vize-Chef in Syrien
International 25.03.2016 Aus unserem online-Archiv
Medien

US-Kräfte töten IS-Vize-Chef in Syrien

Abdul Rahman Mustafa al-Kaduli gilt als Nummer zwei des IS.
Medien

US-Kräfte töten IS-Vize-Chef in Syrien

Abdul Rahman Mustafa al-Kaduli gilt als Nummer zwei des IS.
Foto: Wikipedia
International 25.03.2016 Aus unserem online-Archiv
Medien

US-Kräfte töten IS-Vize-Chef in Syrien

Teddy JAANS
Teddy JAANS
US-Soldaten in Syrien haben die Nummer zwei der Terrormiliz Islamischer Staat (IS), Abdul Rahman Mustafa al-Kaduli, getötet.

(dpa) - US-Soldaten in Syrien haben die Nummer zwei der Terrormiliz Islamischer Staat (IS), Abdul Rahman Mustafa al-Kaduli, getötet.

Das berichteten mehrere US-Medien unter Berufung auf Pentagon-Kreise am Freitag. Verteidigungsminister Ashton Carter hat eine Pressekonferenz angekündigt.

Al-Kuduli zählte zu den meistgesuchten Terroristen der Welt. Er war bis 2012 im Irak inhaftiert und schloss sich dann in Syrien dem IS-Netzwerk an. Vor seiner Haft hatte er dem Terrornetzwerk Al-Kaida im Irak angehört.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Terrormiliz IS hat die Welt in Angst und Schrecken versetzt. Nun ist den USA ein wichtiger Schlag gegen die Terroristen gelungen. Präsident Trump persönlich verkündet, der Kopf der Organisation sei „winselnd und weinend und schreiend“ gestorben.
US President Donald Trump makes a major announcement October 27, 2019 the White House in Washington, DC. - Trump confirmed the death of Islamic State chief Abu Bakr al-Baghdadi, the world's most wanted man, during an overnight US special operation in northwest Syria. Baghdadi died after exploding a suicide 'vest.' (Photo by JIM WATSON / AFP)
Syrisch-irakische Grenze
Von den ursprünglich zehntausenden Terroristen des IS im Irak und in Syrien sind nach Angaben der US-geführten Koalition nicht einmal mehr 1000 Kämpfer übrig. Der Rest wurde getötet, gefangengenommen oder ist geflüchtet.
Soldaten einer irakischen Spezialeinheit mit einer erbeuteten IS-Flagge.
Pentagon liefert an Weißes Haus
Donald Trump hatte es gefordert, das Pentagon hat geliefert. Ein Plan zur Bekämpfung des IS musste her. Was drin steht, verrät keiner.
U.S. President Donald Trump listens to remarks during a meeting with health insurance company CEOs at the White House in Washington, U.S. February 27, 2017.     REUTERS/Kevin Lamarque
Politiker warnen auch nach Fahndungserfolgen vor weiterer Bedrohung durch Terroristen. Die Sicherheitsbehörden arbeiten unter Hochdruck. Den USA gelingt ein Schlag gegen Terrormiliz.
A police officer stands guard at the entrance of a building in Avenue des Cerisiers -  Kerselarenlaan in Schaerbeek - Schaarbeek district in Brussels on March 25, 2016 where the Belgian police had a part of an anti-terrorist operation linked to Brussels attacks of March 22.
Belgian police carrying out a fresh anti-terrorist operation today arrested a suspect, who suffered a slight injury, Schaerbeek Mayor Bernard Clerfayt told AFP. Police sources said the operation was connected to a foiled terror plot in France. / AFP PHOTO / BELGA / Aurore Belot / Belgium OUT
Das war der Freitag
Vermeintliche Verbindungen der Brüssel-Attentäter mit Luxemburg, die Renovierung der Haftanstalt von Schrassig und ein Gratis-Konzert der Rolling Stones in Kuba waren einige der Themen an Karfreitag.
In Schaerbeek durchsuchte die belgische Polizei ein Haus.