Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Macron: Deutschland und Frankreich haben Verantwortung für Europa
Der Vertrag wurde im Rathaus von Aachen unterzeichnet.

Macron: Deutschland und Frankreich haben Verantwortung für Europa

AFP
Der Vertrag wurde im Rathaus von Aachen unterzeichnet.
International 22.01.2019

Macron: Deutschland und Frankreich haben Verantwortung für Europa

„Deutschland und Frankreich müssen in dieser Welt und in diesem Europa ihre Verantwortlichkeiten wahrnehmen und den Weg weisen“, sagte der 41-Jährige anlässlich der Unterzeichnung des neuen deutsch-französischen Freundschaftsvertrags.

(dpa) - Deutschland und Frankreich haben nach Einschätzung von Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron eine besondere Verantwortung für Europa. „Deutschland und Frankreich müssen in dieser Welt und in diesem Europa ihre Verantwortlichkeiten wahrnehmen und den Weg weisen“, sagte der 41-Jährige am Dienstag in Aachen anlässlich der Unterzeichnung des neuen deutsch-französischen Freundschaftsvertrags. Europa solle dabei der „Schutzschild unserer Völker gegen die neuen Trubel der Welt“ sein.


ARCHIV - 18.11.2018, Berlin: Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) geben sich nach einer gemeinsamen Pressekonferenz die Hände. (RECROP - zu dpa «Kernelemente des Deutsch-französischen Vertrags von Aachen» vom 21.01.2019) Foto: Kay Nietfeld/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Merkel und Macron besiegeln Freundschaftspakt
Der Élysée-Vertrag legte 1963 den Grundstein für die Aussöhnung. Jetzt sollen aus Freunden noch bessere Freunde werden. Und es gibt auch ganz konkrete Pläne, wie das gelingen soll.


Jean-Claude Juncker im Gespräch mit Merkel und Macron.
Jean-Claude Juncker im Gespräch mit Merkel und Macron.
Oliver Berg/dpa

Rund vier Monate vor der Europawahl warnte der Herr des Élyséepalastes zudem vor Gefahren, dazu gehörten der britische EU-Austritt und der Nationalismus. Die Bedrohung komme nicht mehr vom Nachbarn, sagte Macron mit Blick auf Deutschland und Frankreich: „Sie kommt von außerhalb Europas, und aus dem Inneren unserer Gesellschaften, wenn wir es nicht schaffen, auf die aufbrausende Wut zu antworten.“ Macron ist in Frankreich mit Massenprotesten der „Gelbwesten“ konfrontiert, die seine Reformpolitik angreifen. Einige fordern auch seinen Rücktritt.

Macron lobte in seiner Rede ausdrücklich Kanzlerin Angela Merkel, die immer zu Frankreich und Europa gestanden habe. „Mit diesem Vertrag von Aachen öffnet sich heute ein neues Kapitel zwischen Deutschland und Frankreich. Auf den Grundlagen der Versöhnung entwerfen wir eine neue Etappe (...)“, sagte der Staatschef.

Nach der Unterzeichnungszeremonie des neuen deutsch-französischen Freundschaftsvertrags im Krönungssaal des Rathauses gehen die beiden Politiker über den Marktplatz zur Aula Carolina. Der sogenannte Aachener Vertrag knüpft an den 1963 von Adenauer und de Gaulle unterzeichneten Élysée-Freundschaftsvertrag an.
Nach der Unterzeichnungszeremonie des neuen deutsch-französischen Freundschaftsvertrags im Krönungssaal des Rathauses gehen die beiden Politiker über den Marktplatz zur Aula Carolina. Der sogenannte Aachener Vertrag knüpft an den 1963 von Adenauer und de Gaulle unterzeichneten Élysée-Freundschaftsvertrag an.
Federico Gambarini/dpa



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Macron: "Neues Kapitel in Europa aufschlagen"
„Es lebe die deutsch-französische Freundschaft. Es lebe Europa“, sagt Emmanuel Macron am Sonntag in einer bewegenden Rede im Bundestag. Eigentlich geht es um das Erinnern an die Kriegstoten, doch Macron hat eine eindringliche Zukunftsbotschaft dabei.
Vor der gemeinsamen Pressekonferenz mit Bundeskanzlerin Angela Merkel hielt der französische Präsident Emmanuel Macron eine Ansprache anlässlich des Volkstrauertages vor dem Bundestag.
Macrons wichtige Botschaft
Um die EU zu reformieren, braucht Macron die deutsche Unterstützung, die er vielleicht nicht bekommt, da Merkels Koalition spürbar von einer tieferen europäischen Integration abgerückt ist.