Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Luxemburg schickt Helfer nach Nepal
International 1 27.04.2015 Aus unserem online-Archiv
Nach Erdbeben

Luxemburg schickt Helfer nach Nepal

International 1 27.04.2015 Aus unserem online-Archiv
Nach Erdbeben

Luxemburg schickt Helfer nach Nepal

Vier luxemburgische Mitarbeiter des Zivilschutzes sollen im Katastrophengebiet dafür sorgen, dass sich die Einsatzkräfte vor Ort dank mobiler Kommunikationssysteme austauschen können.

(ks/ml) - Während die Zahl der Todesopfer in Nepal auf mehr als 3.200 gestiegen ist und Nachbeben die Region immer wieder erschüttern, ist die internationale Hilfe angelaufen.  Die EU-Kommission hat am Sonntag eine finanzielle Direkthilfe in Höhe von drei Millionen Euro für Nepal zur Verfügung gestellt. Das Geld soll dazu genutzt werden, Zelte, Decken und Medikamente in das Land zu schicken.

Außerdem sollen Trinkwasseraufbereitungsanlagen finanziert werden. Die USA haben ein Militärflugzeug mit 70 Rettungsleuten und sechs Spürhunden Richtung Nepal entsendet.  Aus Deutschland brachen am Sonntagmittag 52 Experten in das Katastrophengebiet auf.

Luxemburg schickt vier Helfer in die Region. Da die Telekommunikationsnetze dort aufgrund der zahlreichen Zerstörungen beeinträchtigt sind, sollen die Mitarbeiter des Zivilschutzes durch den Einsatz von mobilen, satellitengestützten Kommunikationssystemen Abhilfe leisten.

Drei freiwillige Helfer sind am Sonntagabend an Bord einer belgischen Militärmaschine in Richtung Nepal aufgebrochen. Sie werden am Montag in Kathmandu erwartet. Ein vierter Helfer kommt aus Dubai hinzu.

Die von ihnen verwendete Technik erlaubt es den Rettungskräften, ihre Arbeit vor Ort zu koordinieren. Der Einsatz der Luxemburger wurde über die Plattform emergency.lu initiiert. Das Projekt wurde 2011 gestartet und bietet nach Naturkatastrophen oder bei humanitären Einsätzen schnell Ersatz, wenn Kommunikationsnetze zusammengebrochen sind.

In diesem Video von emergency.lu wird beispielshaft nachgezeichnet, wie ein Einsatz vonstatten geht:

360 Videos werden hier nicht unterstützt. Wechseln Sie in die Youtube App, um das Video anzusehen.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Das Erdbeben in Nepal hat zahlreiche historische Kulturstätten zerstört. Wie groß an welcher Stelle der Schaden ist, zeigt ein anschauliches Video.
Die Zahl der Todesopfer in Nepal ist nach dem Erdbeben groß, ebenso die Zerstörung. Sind Sie nun bereit zu spenden?
A tourist makes his way through the debris of a temple after an earthquake in Kathmandu, Nepal April 26, 2015, a day after Saturday's 7.9 magnitude earthquake which killed more than 2,400 people and devastated Kathmandu valley. REUTERS/Adnan Abidi
Eine Hommage an eine Stadt
Kathmandu. Der Name klingt verheißungsvoll. Nun liegt aber die alte, sagenumwobene Königsstadt Nepals nach dem schrecklichen Erdbeben in Trümmern. Eine Hommage an die Stadt und an das Kathmandu-Tal von Marc Thill.