Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Les Belges vivront désormais masqués
International 4 Min. 26.04.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Les Belges vivront désormais masqués

Masken sind in Belgien im ÖPNV der neue Alltag.

Les Belges vivront désormais masqués

Masken sind in Belgien im ÖPNV der neue Alltag.
Foto: AFP
International 4 Min. 26.04.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Les Belges vivront désormais masqués

Le masque de protection est au cœur des étapes successives du déconfinement qui commencera le 4 mai. Il se portera dès 12 ans.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Les Belges vivront désormais masqués“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Les Belges vivront désormais masqués“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Les séniories paient cher le manque de préparation du pays face à la pandémie. Plus d’un mort sur deux attribué au covid-19 est un pensionnaire.
TOPSHOT - Staff members and residents salute their families at the elderly residence Christalain on April 17, 2020, in Brussels, during a strict lockdown in the country to fight against the novel coronavirus. (Photo by kenzo tribouillard / AFP)
Les footballeurs de la Jupiler Pro League masqués? C'est ce qu'envisage le virologue Marc Van Ranst, un expert conseillant le gouvernement belge sur les mesures à prendre face au covid-19.
Inégalités en progression, risque croissant de pauvreté, précarisation, pressions sur les classes moyennes sont des réalités, aussi au Luxembourg!