Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Leitartikel: Neuer, trauriger Tiefpunkt der Debattenkultur in den USA
Leitartikel International 2 Min. 30.09.2020
Exklusiv für Abonnenten

Leitartikel: Neuer, trauriger Tiefpunkt der Debattenkultur in den USA

Das Duell zwischen Herausforderer Joe Biden und Amtsinhaber Donald Trump war geprägt von Beleidigungen und Beschimpfungen. Echte Debatten fanden nicht statt.

Leitartikel: Neuer, trauriger Tiefpunkt der Debattenkultur in den USA

Das Duell zwischen Herausforderer Joe Biden und Amtsinhaber Donald Trump war geprägt von Beleidigungen und Beschimpfungen. Echte Debatten fanden nicht statt.
AFP
Leitartikel International 2 Min. 30.09.2020
Exklusiv für Abonnenten

Leitartikel: Neuer, trauriger Tiefpunkt der Debattenkultur in den USA

Steve BISSEN
Steve BISSEN
Das erste TV-Duell zwischen Donald Trump und Joe Biden offenbart den Zustand der politischen Debattenkultur in den USA.

Wer gehofft hatte, beim ersten Fernsehduell zwischen Donald Trump und seinem demokratischen Herausforderer Joe Biden irgendwelche neuen Erkenntnisse über die Pläne der beiden Präsidentschaftsbewerber zu erlangen, der sah sich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch bereits nach kürzester Zeit bitter enttäuscht. 

Anstatt über die vorher verabredeten Themenblöcke von aktueller Brisanz wie zum Beispiel die schwellende Corona-Krise oder die Unruhen in US-Städten zu diskutieren und Lösungen anzubieten, folgt eine Beleidigung auf die nächste ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

US-Wahl: So wichtig sind die "Swing States"
Am 3. November werden 150 Millionen Amerikaner den nächsten Präsidenten der USA wählen. Die Entscheidung zwischen Donald Trump und Joe Biden könnte an ein paar tausend Stimmen liegen.
A campaign sign supporting either or neither candidate for the 2020 US Presidential elections is seen in a Pasadena neighborhood on September 27, 2020 in Pasadena, California. - US President Donald Trump and former US Vice President Joe Biden will face off in the first presidential debate for the 2020 elections. (Photo by Frederic J. BROWN / AFP)
Kommentar: Trumps Ass im Ärmel
Sollte Amy Coney Barett noch vor dem 3. November als Richterin am Supreme Court bestätigt werden, könnte dies entscheidenden Einfluss auf den Ausgang der US-Präsidentschaftswahlen haben.
TOPSHOT - US President Donald Trump announces his US Supreme Court nominee, Judge Amy Coney Barrett (R), in the Rose Garden of the White House in Washington, DC on September 26, 2020. - Barrett, if confirmed by the US Senate, will replace Justice Ruth Bader Ginsburg, who died on September 18. (Photo by Olivier DOULIERY / AFP)
Ambitionierter Zeitplan für Nachfolge Ginsburgs
Donald Trump will seine Kandidatin für die Nachfolge Ruth Bader Ginsburgs am obersten Gericht der USA nicht vor Freitag benennen. Der Zeitplan für eine Bestätigung im Senat vor den Wahlen ist ambitioniert. Und voller Fallstricke.
TOPSHOT - People gather at a makeshift memorial for late Justice Ruth Bader Ginsburg on the steps of the Supreme Court buidling, in Washington, DC, on September 18, 2020. - Progressive icon and doyenne of the US Supreme Court, Ruth Bader Ginsburg, has died at the age of 87 after a battle with pancreatic cancer, the court announced on September 18, 2020. Ginsburg, affectionately known as the Notorious RBG, passed away "this evening surrounded by her family at her home in Washington, DC," the court said in a statement. (Photo by ALEX EDELMAN / AFP)