Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Leichenfund im Kühllaster: Anklage gegen acht Männer
International 12.10.2016 Aus unserem online-Archiv
Fall machte weltweit Schlagzeilen

Leichenfund im Kühllaster: Anklage gegen acht Männer

Schrecklicher Fund vor einem Jahr: In dem Kühllastwagen steckten 71 Leichen.
Fall machte weltweit Schlagzeilen

Leichenfund im Kühllaster: Anklage gegen acht Männer

Schrecklicher Fund vor einem Jahr: In dem Kühllastwagen steckten 71 Leichen.
Foto: AFP
International 12.10.2016 Aus unserem online-Archiv
Fall machte weltweit Schlagzeilen

Leichenfund im Kühllaster: Anklage gegen acht Männer

Volker BINGENHEIMER
Volker BINGENHEIMER
Die ungarische Justiz will acht Männer im Zusammenhang mit dem Fund von 71 toten Flüchtlingen in einem Kühllaster im August 2015 in Österreich anklagen.

(dpa) - Die ungarische Justiz will acht Männer im Zusammenhang mit dem Fund von 71 toten Flüchtlingen in einem Kühllaster im August 2015 in Österreich anklagen. Vier von ihnen würden des Totschlags, die anderen vier der Schlepperei beschuldigt, erklärte der Abteilungsleiter im Nationalen Ermittlungsbüro (NNI), Zoltan Boross, am Mittwoch vor der Presse in Budapest. Allen acht Beschuldigten werde angelastet, die Delikte im Rahmen einer kriminellen Vereinigung begangen zu haben.

Die Männer - ein Afghane und sieben Bulgaren - befinden sich in Ungarn in Untersuchungshaft. Die 71 Leichen waren am 27. August 2015 in einem Kühllastwagen entdeckt worden, der einige Zeit verlassen am Rand der Autobahn 4 Richtung Wien bei Parndorf gestanden hatte. Die Flüchtlinge aus Syrien, dem Irak und Afghanistan waren noch auf ungarischem Gebiet im völlig überfüllten Laderaum qualvoll erstickt. Der Fall machte weltweit Schlagzeilen.

Als Kopf der Schlepperbande identifizierte Boross den in Ungarn inhaftierten Afghanen, der zuvor in Budapest gelebt und von dort aus den Ring gesteuert haben soll. «Er hat mit seiner Hemmungslosigkeit und Gier die Tragödie herbeigeführt», sagte der NNI-Beamte. Unter den Angeklagten sei auch der 25-jährige Chauffeur des Todes-Lkws.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Knapp zwei Jahre nach dem Erstickungstod von 71 Flüchtlingen in einem Kühllaster hat am Mittwoch in Ungarn der Prozess gegen die mutmaßlichen Verantwortlichen begonnen.
(FILES) This file photo taken on August 27, 2015 shows police officers standing next to a refrigerated truck parked along a highway near Neusiedl am See, Austria, after the bodies of 71 migrants have been found in the truck.
Eleven men will go on trial in Hungary on June 21, 2017 over the deaths of 71 migrants found in an abandoned truck in Austria in August 2015, in what has become one of the most disturbing cases marking Europe's migration crisis. / AFP PHOTO / DIETER NAGL