Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Laptop-Explosion in Madrider Metro - Panik und sechs Leichtverletzte

Laptop-Explosion in Madrider Metro - Panik und sechs Leichtverletzte

AFP
International 17.09.2018

Laptop-Explosion in Madrider Metro - Panik und sechs Leichtverletzte

Einige Fahrgäste hielten den Knall für einen Anschlag. Sechs Menschen wurden leicht verletzt, darunter die Frau, deren Computer am Montagmorgen plötzlich in ihrer Tasche zu brennen begonnen hatte.

(dpa) - Die Explosion eines Laptops in einem Waggon der Madrider U-Bahn hat bei Passagieren kurzzeitig Panik ausgelöst. Sechs Menschen seien leicht verletzt worden, darunter die Frau, deren Computer am Montagmorgen plötzlich in ihrer Tasche zu brennen begonnen habe, wie die spanische Zeitung „ABC“ unter Berufung auf die Einsatzkräfte berichtete. Es sei zu starker Rauchentwicklung gekommen. Der Wagen musste geräumt werden.

Einige Fahrgäste hätten Panik bekommen, weil sie dachten, dass es sich um einen Anschlag handele, hieß es. Die U-Bahn-Linie 9 wurde vorübergehend gestoppt. Nach Angaben von „Metro de Madrid“ konnten die Fahrten aber nach kurzer Zeit wieder aufgenommen werden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Spaniens König Felipe fährt U-Bahn
Die Fahrt des Königs läutete die einjährigen Feierlichkeiten zum 100. Jahrestag der Eröffnung der Madrider Metro ein. „Viva España!“ und „Hoch lebe der König!“, riefen Menschen auf dem Bahnsteig
Royaler Fahrgast: Spaniens König Felipe in der Metro von Madrid.