Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Landtagswahl in Bayern: Ausgang bleibt offen
International 14.10.2018 Aus unserem online-Archiv

Landtagswahl in Bayern: Ausgang bleibt offen

Auch im süddeutschen Bundesland Bayern wird am Sonntag gewählt. Die Bürger entscheiden über die zukünftige Zusammensetzung des Landtags.

Landtagswahl in Bayern: Ausgang bleibt offen

Auch im süddeutschen Bundesland Bayern wird am Sonntag gewählt. Die Bürger entscheiden über die zukünftige Zusammensetzung des Landtags.
Foto: dpa
International 14.10.2018 Aus unserem online-Archiv

Landtagswahl in Bayern: Ausgang bleibt offen

Nicht nur in Luxemburg wird am Sonntag gewählt. Im süddeutschen Bundesland Bayern sind die Landtagswahlen angelaufen. Den seit Jahrzehnten regierenden Christsozialen drohen dort heftige Verluste. Dies könnte auch Auswirkungen auf die deutsche Politik insgesamt haben.

(dpa) - Im süddeutschen Bundesland Bayern hat am Sonntag die mit Spannung erwartete Wahl eines neuen Landesparlaments begonnen. Den seit Jahrzehnten regierenden Christsozialen drohen laut Umfragen schwere Verluste.

In dem wirtschaftsstarken Freistaat lebt knapp ein Sechstel der deutschen Bevölkerung. Die Wahl gilt daher auch als ein wichtiger Stimmungstest für das ganze Land. Mit ersten Prognosen wird gleich nach Schließung der Wahllokale um 18 Uhr gerechnet. Das vorläufige amtliche Endergebnis wird zwischen 23 und 2 Uhr erwartet.

Seit Jahrzehnten an der Macht

Die CSU, die in der großen Koalition in Berlin mitregiert, stellt in Bayern seit 1957 den Ministerpräsidenten. Bei der Wahl 2008 verlor sie erstmals seit Jahrzehnten die absolute Mehrheit, gewann sie aber schon fünf Jahre später zurück. Die aktuellen Umfragen sahen sie zuletzt bei rund 33 Prozent. Stark zulegen dürften die Grünen und die rechtspopulistische AfD.

Der bayrische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) gibt seine Stimme zur Landtagswahl in Bayern ab. Seiner Partei drohen am Sonntag heftige Verluste.
Der bayrische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) gibt seine Stimme zur Landtagswahl in Bayern ab. Seiner Partei drohen am Sonntag heftige Verluste.
Foto: dpa

Ministerpräsident Markus Söder hatte das Amt erst im März von Horst Seehofer übernommen, der nach dem schlechten CSU-Ergebnis bei der Bundestagswahl 2017 von der Landtagsfraktion zum Rückzug gedrängt wurde. Seehofer wurde Bundesinnenminister und blieb CSU-Chef.

Die CSU ist der bayerische Zweig der deutschen Christdemokratie. Sie tritt nur in Bayern an, die CDU von Kanzlerin Angela Merkel nur in den übrigen 15 Bundesländern.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Schwere Verluste für CSU in Bayern
Der Chef der bayerischen Christsozialen, Horst Seehofer ist nach der Niederlage seiner Partei bei der Landtagswahl in Bayern bereit zu einer Diskussion über personelle Konsequenzen.
14.10.2018, Bayern, München: CSU-Anhänger reagieren bei der Wahlparty der CSU im Landtag auf die Bekanntgabe der Prognosen. Die Wähler in Bayern haben ein neues Landesparlament gewählt. Foto: Michel Kappeler/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
„Sind die völlig wahnsinnig“
Unmittelbar vor einem Treffen der deutschen Koalitionsspitzen in Sachen Asylstreit, hat der frühere SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel ungewohnt deutlich vor unkalkulierbaren Folgen für Deutschland und Europa gewarnt.
ARCHIV - 08.03.2018, Berlin: Der damalige Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) steht bei einer Pressekonferenz. (zu dpa ««Sind die wahnsinnig?» - Ex-SPD-Chef Gabriel warnt vor Koalitionsbruch» vom 26.06.2018) Foto: Michael Kappeler/dpa +++ dpa-Bildfunk +++