Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Labour zeigt sich siegessicher für britische Parlamentswahl
International 25.09.2022
Parteitag in Liverpool

Labour zeigt sich siegessicher für britische Parlamentswahl

Generalsekretärin Anneliese Dodds warf den Konservativen Inkompetenz vor.
Parteitag in Liverpool

Labour zeigt sich siegessicher für britische Parlamentswahl

Generalsekretärin Anneliese Dodds warf den Konservativen Inkompetenz vor.
Foto: AFP
International 25.09.2022
Parteitag in Liverpool

Labour zeigt sich siegessicher für britische Parlamentswahl

Zum Auftakt ihres Parteitags hat sich die wichtigste britische Oppositionspartei Labour siegessicher gezeigt.

(dpa) - Zum Auftakt ihres Parteitags hat sich die wichtigste britische Oppositionspartei Labour siegessicher gezeigt. „Die Hoffnung auf eine Labour-Regierung hat sich in einen Glauben an eine Labour-Regierung gewandelt“, sagte Parteichef Keir Starmer am Sonntag der BBC. Die Lokalwahlen im Mai hätten gezeigt, dass seine Partei Stimmen von den Konservativen zurückgewonnen hätten. Zugleich kündigte Starmer an, er werde den Spitzensteuersatz von 45 Prozent, den Finanzminister Kwasi Kwarteng abschaffen will, wieder einführen. Die nächste Parlamentswahl muss spätestens im Januar 2025 stattfinden. In Umfragen liegt Labour deutlich in Führung.

Generalsekretärin Anneliese Dodds kritisierte vor den Mitgliedern in Liverpool den politischen Gegner scharf. „Nach zwölf Jahren Filz, Skandalen und Inkompetenz sind die Konservativen ideenlos, aus der Bahn geworfen - und aus der Zeit gefallen“, sagte Dodds. „Nur Labour kann das Land vereinen, die Politik ausmisten und eine fairere, grünere Zukunft schaffen, auf die alle in Großbritannien stolz sein können.“ Parteivize Angela Rayner kündigte an, die Partei werde für faire Löhne und Arbeitsbedingungen und eine gerechtere Verteilung sorgen sowie das Streikrecht verteidigen. „Anti-Arbeitnehmer-Gesetze“ der konservativen Regierung würden wieder aufgehoben, sagte Rayner.


Liz Truss plant weitreichende Finanzreformen, um Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit zu fördern.
London will Banker wieder in die City locken
London erwägt, die Obergrenze für Bankerboni abzuschaffen.

Zum Auftakt des viertägigen Parteitags hielten die Mitglieder eine Schweigeminute für die gestorbene Queen Elizabeth II. und sangen erstmals die Nationalhymne. Der Schritt galt als riskant für Starmer, da einige Kräfte in der Partei die Abschaffung der Monarchie fordern. Es gab aber keine Störungen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema