Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Autobombe bei Fußballstadion von Rom entschärft
International 16.06.2021
Kurz vor EM-Spiel

Autobombe bei Fußballstadion von Rom entschärft

Das Spiel wurde wie geplant angepfiffen.
Kurz vor EM-Spiel

Autobombe bei Fußballstadion von Rom entschärft

Das Spiel wurde wie geplant angepfiffen.
Foto: AFP
International 16.06.2021
Kurz vor EM-Spiel

Autobombe bei Fußballstadion von Rom entschärft

Teddy JAANS
Teddy JAANS
Am Mittwochabend konnte in Rom eine Tragödie verhindert werden. Das Fußballspiel konnte wie geplant beginnen.

Ein Autobomben-Alarm hat am Mittwoch in Rom vor dem EM-Spiel für Straßensperrungen und Aufregung gesorgt. Im Auto eines für städtische Parks Verantwortlichen wurde nach Angaben der Nachrichtenagentur Ansa ein handgefertigter Sprengsatz entdeckt. Laut der Zeitung „La Repubblica“ hatte der Wagenbesitzer am Nachmittag die Polizei über die Entdeckung informiert.


Italy's defender Giorgio Chiellini (C-L) and Italy's defender Leonardo Bonucci (C-R) pose with the European Championship trophy after Italy won the UEFA EURO 2020 final football match between Italy and England at the Wembley Stadium in London on July 11, 2021. (Photo by Laurence Griffiths / POOL / AFP)
Das Live-Center zur Fußball-EM
Ergebnisse, Tabellen, Spielplan, Ticker: Unser Live-Center zur Fußball-EM 2021 bietet einen Überblick zu den sportlichen Geschehnissen.

Weil in der italienischen Hauptstadt am Abend das EM-Spiel Italiens gegen die Schweiz ausgetragen wurde und das Olympia-Stadion gut zwei Kilometer vom Fundort entfernt liegt, schlossen Medien anfangs mögliche Bezüge nicht aus. Nach Angaben der Agentur Ansa hatte der für die Sanierung von Parks zuständige Autobesitzer allerdings wegen seiner beruflichen Aufgabe schon früher Drohungen erhalten. Über die Hintergründe des aktuellen Vorfalls machten die Behörden zunächst keine Angaben. 

Die Piazza Mancini wurde vollständig abgeriegelt. Der Sprengsatz in einer Spraydose sei nicht explodiert und von Experten entschärft worden, schrieb Ansa. Allem Anschein nach sollen Streitereien um besetzte historische Gebäude oder die Mafia hinter dem geplanten Anschlag stecken. Es soll kein Zusammenhang mit der EM bestehen.

Das Fußballspiel konnte um 21 Uhr normal angepfiffen werden. Die Behörden gaben auf Anfrage keine Details heraus. Roms Bürgermeisterin Virginia Raggi nannte den Fund der Bombe auf Twitter eine „sehr ernste Angelegenheit“. Sie bekundete dem potenziellen Anschlagsopfer ihre Solidarität. 



Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.