Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Kroatien bringt wieder Tausende nach Slowenien
International 23.10.2015 Aus unserem online-Archiv
Flüchtlingskrise

Kroatien bringt wieder Tausende nach Slowenien

Die slowenische Polizei überwachte die Ankunft der Flüchtlinge an der Grenze.
Flüchtlingskrise

Kroatien bringt wieder Tausende nach Slowenien

Die slowenische Polizei überwachte die Ankunft der Flüchtlinge an der Grenze.
Foto: AFP
International 23.10.2015 Aus unserem online-Archiv
Flüchtlingskrise

Kroatien bringt wieder Tausende nach Slowenien

Kroatien hat trotz scharfer Kritik wieder Tausende Flüchtlinge an die Grenze zu Slowenien transportiert.

(dpa) - Kroatien hat trotz scharfer Kritik wieder Tausende Flüchtlinge an die Grenze zu Slowenien transportiert. Allein in der vergangenen Nacht seien dort 4000 Menschen abgesetzt worden, berichtete die slowenische Nachrichtenagentur STA unter Berufung auf die Polizei am Freitag in Ljubljana.

Auf der anderen Seite habe Österreich in der Nacht die Einreise von Flüchtlingen vorübergehend gestoppt, hieß es. Daher warteten am Grenzübergang Spielfeld 2500 Flüchtlinge auf ihre Weiterreise nach Deutschland.

Der slowenische Regierungschef Miro Cerar hatte am Vorabend Kroatien scharf angegriffen. Es sei unsolidarisch und unfair, weil es keinerlei Absprachen mit den Behörden in Ljubljana treffe. Er werde wegen dieses nicht hinnehmbaren Verhaltens die EU-Kommission einschalten. Beide Nachbarländer sind EU-Mitglieder.

Lesen Sie auch:

Flüchtlingskrise: Juncker ruft Spitzentreffen ein

Asselborn zu Slowenien: „Das kann nicht das Europa der Zukunft sein“

Flüchtlingskrise: Slowenien setzt Armee ein


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Das Parlament des EU- und Schengenlandes Slowenien hat einem Militäreinsatz in der Flüchtlingskrise zugestimmt. Dazu änderten die Abgeordneten am Mittwoch in Ljubljana das Verteidigungsgesetz .
Slowenien ist in den vergangenen Tagen regelrecht von Flüchtlingen überrannt worden.
Flüchtlingskrise
Ungarn riegelt auch seine Grenze zu Kroatien ab. Damit können Flüchtlinge jetzt nur noch über Slowenien nach Österreich oder Deutschland kommen. Slowenien setzt zur Grenzsicherung auf die Armee.
Ungarische Soldaten riegeln die Grenze zu Kroatien ab.
Ungarn hat in der Nacht zum Samstag mit einem massiven Polizeiaufgebot seine mehr als 300 Kilometer lange grüne Grenze zum EU-Nachbarland Kroatien abgesperrt.
Eine Gruppe Migranten überschreitet die Grenze zwischen Ungarn und Kroatien in der Nacht zum Samstag, ehe ungarische Soldaten die Grenze schließen.
Der Andrang der Flüchtlinge überfordert Kroatien. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat dem kroatischen Premier Zoran Milanovic technische und logistische Unterstützung der EU zugesichert.
Nachdem Ungarn seine Grenze abriegelte, versuchen tausende Flüchtlinge über Kroatien weiter nach Nordeuropa zu gelangen.
Slowenien und Kroatien planen Korridor
Nachdem Ungarn seine Grenze zu Serbien dicht gemacht hat, versuchen viele Migranten nun verstärkt über Kroatien nach Westeuropa zu gelangen. Die österreichischen Behörden stellen sich auf die veränderte Lage ein.
Eine Gruppe von Migranten an der serbisch-kroatischen Grenze