(COMBO) This combo of file photos shows an image (L) taken on April 15, 2017 of 
North Korean leader Kim Jong-Un on a balcony of the Grand People's Study House following a military parade in Pyongyang; and an image (R) taken on July 19, 2017 of US President Donald Trump speaking during the first meeting of the Presidential Advisory Commission on Election Integrity in Washington, DC.
Nuclear-armed North Korea mocked President Donald Trump as "bereft of reason" on August 10, 2017, raising the stakes in their stand-off with an unusually detailed plan to send a salvo of missiles towards the US territory of Guam. / AFP PHOTO / SAUL LOEB AND Ed JONES

Krise in Fernost
Nordkorea droht USA

Nordkorea macht große Schritte auf dem Weg zur vollwertigen Atommacht. Die Sorgen um den gefährlichen Konflikt werden größer, die Rhetorik schärfer.

Über JapanNordkorea feuert erneut Rakete ab
A US Air Force E-3 AWACS (Airborne Warning and Control System) takes off at Osan US Air Base in Pyeongtaek on September 15, 2017.
North Korea fired a ballistic missile over Japan and into the Pacific on September 15, responding to new UN sanctions with what appeared to be its furthest-ever missile flight amid high tensions over its weapons programmes. / AFP PHOTO / YONHAP / str /  - South Korea OUT / REPUBLIC OF KOREA OUT  NO ARCHIVES  RESTRICTED TO SUBSCRIPTION USE

Nordkorea trotzt der Weltgemeinschaft weiter. Ungeachtet neuer Sanktionen des UN-Sicherheitsrats wie einer Deckelung der Öllieferungen feuert das Land erneut eine Rakete ab. Wieder fliegt sie über japanisches Territorium. Mehr

Nordkorea-KriseWas will Trump eigentlich?
Wo Trump ist, ist das Sommerloch weit weg.

Wie ist dieser US-Präsident zu deuten? Was will Trump wirklich, was ist - am Rande einer Weltkrise - nur knalliger Bluff? Nach einer bemerkenswerten Darbietung an seinem Urlaubsort in Bedminster ist klar: Man weiß es nicht. Mehr

Im Streit mit NordkoreaTrump droht, Nordkorea antwortet
Nordkorea ist eigenen Aussagen zufolge in der Lage, Atomsprengköpfe auf 10.000 Kilometer entfernte Ziele abzufeuern.

„Feuer, Wut und Macht“ gegen „grenzenlosen Krieg“: Mit ihrem verbalen Schlagabtausch fachen Washington und Pjöngjang den höchst gefährlichen Konflikt auf der koreanischen Halbinsel weiter an. Die Sorge wächst, dass es nicht bei Worten bleibt. Mehr

NordkoreaAufruf zur Selbstbeherrschung
Die Außenminister der Gemeinschaft Südostasiatischer Staaten sind sich in ihrer Position gegenüber Nordkorea einig.

Die Außenminister der Gemeinschaft Südostasiatischer Staaten (Asean) äußerten am Samstag bei einem Treffen in Manila „ernste Bedenken“ angesichts wachsender Spannungen in der Region. Nordkorea solle die umstrittenen Raketentests sofort einstellen. Mehr

Nordkoreas RaketentestUSA kündigen härtere Sanktionen an
Südkoreanische Streitkräfte führten nach dem Test eigene Militärmanöver durch, unter anderem mit US-amerikanischen Raketen-Abwehrwaffen.

Am amerikanischen Unabhängigkeitstag und kurz vor dem G20-Gipfel schießt Nordkorea seine erste Interkontinentalrakete ab. Pjöngjang sieht sich in der Lage, die USA anzugreifen. Washington reagiert sofort - und schaltet das oberste UN-Gremium ein. Mehr

ProvokationNordkorea testet Interkontinentalrakete

Der Streit um Nordkoreas Atom- und Raketenprogramm ist einer der gefährlichsten Konflikte weltweit. Jetzt demonstriert die Diktatur militärische Stärke und startet eine Interkontinentalrakete. Die Schockwellen dürften auch den G20-Gipfel in Hamburg erreichen. Mehr