Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Konservative Regierung wird bestätigt
International 12.09.2017 Aus unserem online-Archiv
Wahl in Norwegen

Konservative Regierung wird bestätigt

Premierministerin Solberg kann weiter regieren.
Wahl in Norwegen

Konservative Regierung wird bestätigt

Premierministerin Solberg kann weiter regieren.
AFP
International 12.09.2017 Aus unserem online-Archiv
Wahl in Norwegen

Konservative Regierung wird bestätigt

Teddy JAANS
Teddy JAANS
Norwegens Sozialdemokraten wollten den Wechsel - und haben krachend verloren. Die konservative Regierung kann an der Macht bleiben. Das verdankt sie ihren kleinen Partnern.

(dpa) - Die konservative norwegische Ministerpräsidentin Erna Solberg kann weiter regieren. Ihr bürgerliches Bündnis lag bei der Wahl am Montagabend nach Auszählung von fast 90 Prozent der Stimmen mehrere Sitze vor dem rot-grünen Lager. Großer Verlierer ist die sozialdemokratische Arbeiterpartei von Herausforderer Jonas Gahr Støre. Doch auch alle bisherigen Regierungsparteien verlieren an Zustimmung, während die kleinen Oppositionsparteien klar gewinnen.

„Wir haben die Unterstützung für vier weitere Jahre bekommen“, sagte Solberg unter lautem Jubel ihrer Partei. Die 56-Jährige ist seit vier Jahren Ministerpräsidentin in Norwegen. In dieser Zeit habe die Regierung schwierige Herausforderungen bewältigt und ihre Versprechen gehalten, betonte sie.

Støre gestand seine Niederlage ein und gratulierte Solberg. Das Ergebnis sei eine „große Enttäuschung“. „Wir werden zurückkommen und die Tagesordnung in diesem Land bestimmen“, versprach er.

Minderheitsregierungen in Norwegen üblich

Solberg führte in den vergangenen vier Jahren eine Minderheitsregierung aus ihrer konservativen Høyre und der rechtspopulistischen Fortschrittspartei. Geduldet wurde die Koalition von der christlichen KRF und der liberalen Venstre. Diese Zusammenarbeit wolle sie fortsetzen, sagte Solberg. Minderheitsregierungen sind in Norwegen üblich.

Für eine Mehrheit sind im norwegischen Parlament Storting 85 Mandate nötig. Solbergs bürgerliches Bündnis kommt nach Zahlen vom Montagabend auf 88 Sitze. Das von Støre angestrebte Bündnis von Arbeiterpartei, Zentrumspartei und Sozialistischer Linkspartei kann mit Unterstützung von Grünen und Sozialisten mit 81 Sitzen rechnen. Ein offizielles Auszählungsergebnis wurde erst am Dienstag erwartet.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Nach turbulenten Monaten bekommt Schweden eine neue Regierung. Der alte Ministerpräsident Löfven soll es erneut mit einer rot-grünen Minderheitsregierung richten.
ARCHIV - 16.03.2018, Berlin: Stefan Löfven, Ministerpräsident von Schweden, äußert sich bei einer Pressekonferenz mit Bundeskanzlerin Merkel nach ihrem Gespräch im Bundeskanzleramt. Vier Monate nach der Schweden-Wahl zeichnet sich die Möglichkeit einer regierungsfähigen Mehrheit unter Führung des bisherigen Regierungschefs Stefan Löfven ab. (zu dpa "In Schweden zeichnet sich Minderheitsregierung unter Löfven ab" vom 11.01.2019) Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Königin Sonja wird 80 Jahre alt
Was lange währt, wird endlich gut. Diese Redewendung trifft auf Königin Sonja von Norwegen zu. Denn die Monarchin, die sich sehr darum bemühte, die Herzen der Norweger zu erobern, hat lange warten müssen bis sie ihren Mann, König Harald, heiraten durfte.
Nach drei Anläufen hat Island immer noch keine neue Regierung. Am Montag scheiterten Koalitionsgespräche unter Führung der Piraten. Eine Minderheitenregierung wird nicht ausgeschlossen.
Das isländische Parlament ist derzeit mit Regierungsbildung beschäftigt.